Gästebuch 2004

Gästebuch 2006

Gästebuch 2005

Gästebuch 2003

Gästebuch 2002

Gästebuch 2001

Gästebuch 2000

Gästebuch 1999

Liebe Besucherin, lieber Besucher,
hier hast du die Möglichkeit, Kritik, Wünsche, Anregungen, Grüße, Danksagungen, Lob und Tadel loszuwerden.

Dumpfsinniges, persönliche Beleidigungen und Aufrufe zur Gewalt gegen Mitmenschen behalten wir uns vor zu entfernen.
Also ran an die Tasten: Dein Eintrag in das Gästebuch


Name: Matteo Sances
Email: Alki_Punk@gmx.de

Datum: Freitag, 31 Dezember, 2004 um 13:03:49
Kommentar:
Glückwunsch die Seite ist echt gut, kann überzeugen und klärt den Begriff ANARCHIE sehr gut auf. Eine Frage hab ich noch was passiert in der Anarchie mit den alten leuten die nicht mehr arbeiten können?

Name: Antifaschist

Datum: Montag, 27 Dezember, 2004 um 00:20:28
Kommentar:
Wie kann es denn sein, dass es noch Sites wie www.nsdap.info gibt? Kann man so etwas nicht sperren?

Name: Lulu
Email: schnaddel0509@yahoo.de

Datum: Mittwoch, 15 Dezember, 2004 um 20:32:45
Kommentar:
Hallo, ich habe bei Maischberger einen Beitrag über Frau Rosenberg gesehen und versuche nun den Weg den Otto Rosenberg ging nachzuvollziehen, indem ich einen ähnlichen ich Beitrag zur Zigeunerverfolgung in der NS Zeit anhängen möchte. Richard K. Nummer Z-9745. Das Z ein Pseudonym, Z für Zigeuner! Die Nummer 9745, um das, welche Unterart sich auch immer hinter dem Z verbirgt, statistisch zu erfassen. Damit er, der Zigeuner, Analphabet und Untermensch, die ihm zugeteilte Nummer nicht vergisst, bekommt er die Nummer Z-9745, nach deutscher Gründlichkeit, gut sichtbar mit schwarzer Tusche in den Arm tätowiert. Richard K. Nummer...? Eine andere Nummer, ein anderer Vermerk. Richard K. Nummer..., wird es ein aller letztes mal lauten, bevor sich jene Akte, die Akte K. Richard schließt. Dann, wenn auch er, ein altersschwacher Greis, hin zu den Seinen in die ewigen Jagdgründen verschwindet. Ja, dann wenn man seinen ausgebrannten Körper, eine total verbrauchte, sich langsam auflösende Biomasse, die nur noch aus Haut und Knochen besteht in eine Kiste aus Holz verfrachtet. Spätestens dann, wenn sich die Kiste schließt und der Deckel Richard das Licht nimmt, wird er wieder eine Nummer. Richard K. Nummer unbekannt ist an dem Tag, vielleicht ein Sonntag, (dabei mochte er die langweiligen Sonntage, an dem ihn die Decke auf dem Kopf fiel nicht sonderlich) von uns gegangen. So oder ähnlich wird es lauten. Richard K. erscheint zum letzten mal auf dem Papier. Statistisch erfasst, registriert, nummeriert und für die Ewigkeit abgehakt. Er, ein Überbleibsel, einer der letzten Dinosaurier, ein Fossil aus längst vergangen Tagen, passt längst nicht mehr in eine Gesellschaft, die Vergangenes, Tod und unbeschreibliches Elend weit von sich schiebt. Was haben wir damit zu tun? Es waren die Nazis. Waren vielleicht nicht auch die Eltern, Nazis? Ein allerletztes Aufheulen rast durch die Reihen und der alte Mann, Richard K. genannt Lulu, wechselt verspätet die Seiten. Er verschwindet in einer anderen, eventuell besseren Dimension. Düstere Prophezeiungen, sowie ewiger Pessimismus ließen ihn bislang nicht die Flinte ins Korn werfen. Richard zählt zu den Menschen, (vielleicht ist er ein alter Dinosaurier) die sich an jeden Strohhalm klammern, um das traurig Schicksal, das ihnen widerfuhr noch ein paar Jahre abzuringen. Schon in frühster Jugend begegnete er Gevatter Tod, dessen schaurige Präsents heimtückisch in sein Leben brach und Seelen raubte, kennen. Richard sah den Sensenmann, eingehüllt in einer uralten Kutte, über der Schulter überdimensionalen Sense gehalten, kommen und er hörte ihn gehen. Doch ging der Sensenmann, ging er nie allein. Auf leisen Sohlen schlich der Hauch des Todes umher, um unzählige verlorene Seelen dem Leben zu entreißen. Hin und wieder blitzten Augen, erbarmungslos Augen, deren Leere abgrundtief in die entferntesten Winkel der Hölle ragten, auf. Augen in den alle Menschen, gleichgültig was für eine Konfession sie angehörten, was für eine politische Meinung sie vertraten, nicht einmal der gesellschaftliche Stand bescheinigte ihnen eine Freikarte fürs Leben, gleich waren. Keiner, nichts und niemand entkam den erbarmungslosen Fängen dieses kuttenumhangenen Ungeheuer. Einmal im Blutrausch verfallen machte der Knecht, der Finsternis, nicht einmal halt vor unschuldigen Kindern. Unverdorbene Geschöpfe, deren Überlebenschancen gleich Null, eine fette Beute waren. Der eine sah in den Tot eine Erlösung und nahm sein Ende gelassen. Der andere wehrte sich verbissen und schrie aus Leibeskräften, dem Nächsten ereilte der Tot so plötzlich, das er nicht einmal Notiz vom Lebensende nahm. Selbst Richard, wehrte sich unverdrossen, schrie aus Leibeskräften und kämpfte auf Messers Schneide, um jede Minute, die es zu erringen gab. Finstere Blicke, ernst zunehmende Drohgebärden, schritten nicht spurlos an den schwachen, ausgemergelten Burschen, dessen Seele todkrank nach leben dürstete, vorüber. Stets auf schmalen Grad gehalten, drohte auch sein Lebenslicht immerwährend zu erlöschen. Er, ein vergessenes Rädchen im Räderwerk der Zeit, eine dumme Laune des Schicksals? Ein Spielball der Ereignisse? Am 1. Oktober 1926. um etwa 21.38 Uhr für Auguste K. Richard, so nannte Auguste K. ihr erstes Kind, das am 01. Oktober 1926 das Licht der Welt erblickte. Geboren in Blumenfeld, ein kleines Dörfchen mit wenigen hundert Einwohnern, im Kreis Schlossberg, vormals Pillkallen Ostpreußen. Der Name K. Mädchenname seiner lieben Mutter, denn Richard erblickte das Licht der grausamen Welt, als uneheliches Kind. Er war kein Kind der Liebe, sondern ein bedauerlicher Unfall, deren fatale Folgen er, der kleine Richard am eigenen Leibe erfuhr. Sein leiblicher Vater, ein Onkel, Schwager der Mutter. Ein wenig verworren, doch man führte ein lockeres Verhältnis zueinander. Auguste K. heiratete noch vor Richards Geburt, ebenfalls einen Zigeuner, Hermann Dambrowski. Ein Satan und Teufel in Menschengestalt. Zulli nannte man ihn. Zulli, sagte Richard: Das Ungeheuer. Er, Baron der Finsternis machte es sich zur Aufgabe, klein Richard, den man Lulu nannte, zu quälen, zutiefst zu erniedrigen, um ihn irgendwann zu zerbrechen. Vom ersten Tage an, den 01. Oktober 1926, war der Junge, Zulli ein Dorn im Auge. Keine noch so niederträchtige Gemeinheit ließ Zulli aus, um Lulu zu quälen. Mit Vorliebe verprügelte der Grobian, milde ausgedrückt, das wehrlose Kind. Spaß an der Freude, sowie herzlose Willkür, veranlassten das Monster in Menschengestalt, den Knaben bei jeder Gelegenheit zu massakrieren. Warum Lulu niemals ein liebes Wort, eine freundliche Geste von seinem Vater erfuhr, blieb ihn Anfangs ein Rätsel. Mit den Worten Missgeburt, Bastard und dergleichen Ausdrücke, erkannte Lulu irgendwann, wer er eigentlich war. Obwohl in den Adern der Dambrowskis, K. Antons, Habedanks weiß der Himmel, wie sie alle hießen, unruhiges Zigeunerblut floss, das hin und wieder überkochte, waren sie sesshaft. Sie gehörten nicht zu dem fahrenden Volk, das mit Pferd und Wagen, bettelnd durch die Lande zog. Seit Generationen genossen sie ein Dach über ihren Köpfen. Während die Wurzeln ihres Ursprungs, irgendwo in dunklen Kellerarchiven verstaubten, lebte das Bild vom heimatlosen Zigeuner, in den hohlen Köpfen einiger unbelehrbarer Menschen weiter. Untermenschen, Tagediebe und Faulenzer. Schmarotzer am großdeutschen Volk, die wie eine Horde blutrünstiger Parasiten in Deutschland einfällt und aussaugt. In Blumenfeld jedoch, achtete man einander. Hilfsbereit, zuvorkommend und stets zur Stelle, gehörten man dazu. Eingemeindete, sowie integriert, genossen sie, die Nachfahren der einstigen Zigeuner viel Ansehen. Seit frühster Jugend gehörten, Richard und Hermann Dambrowski zur freiwilligen Feuerwehr. Löschten Brände die selten im Ort einfielen und löschten den Durst, den sie gemeinsam am Stammtisch mit anderen Freiwilligen der Feuerwehr einverleibten. Am 01.01.1941 begann für Richard und dessen gesamte Verwandtschaft die Odyssee, die ihn vier ein halb Jahre, durch vier verschiedene Lager führte. In Auschwitz bekam er eine Todesspritze ins Herz gespritzt, die er überlebte. Er überlebte, als einziger seiner gesamten Familie, die schreckliche Zeit.

Name: Therese Heinen

Datum: Freitag, 10 Dezember, 2004 um 18:08:47
Kommentar:
Hermine Schneider wurde gestern in die Klapse zwangs-eingewiesen. Zu ihrem eigenen Schutz und besonders zum Schutze anderer. Manisch-Depressiev ist nur eine der diagnosen. In ihrer Wohnung hat man schreckliches gefunden. Sie ist auch noch ein Messi. Im Müll sammeln sich Exkremente von Mausen und Ratten. Fliegenlarven scheinen dort das geeignete Winterquartier gefunden zu haben. Man fand dort auch Bilder von mir. Ein Foto das diese kranke mehr als hundertmal vervielfältigt hat. Man höre und staune: überall hängt mein Bild. Einfach krank. Ich hoffe das dieses Subjekt nie wieder raus gelassen wird. Ihre wirkliche Therese Heinen MFS

Name: RedFreedom

Datum: Mittwoch, 8 Dezember, 2004 um 17:35:44
Kommentar:
Grüße an alle (A)narchopazifisten da draußen. Anarchy is Freedom - Anarchy is Love - Anarchy is Peace

Name: Gerhard Tenhold
Email: tenhold@kirchenvereinigung.de

Datum: Dienstag, 7 Dezember, 2004 um 13:02:22
Kommentar:
ES LEBE DIE KIRCHE!11!

Name: Tofu
Email: tofu@tofubratwurst.de

Datum: Mittwoch, 1 Dezember, 2004 um 17:00:33
Kommentar:
Kann es sein, dass so ziemlich kein Text von euch selbst geschrieben ist, sondern immer nur 1:1 von anderen kopiert wurde und dann nichtmal der Link runtergesetzt. Haqb nämlich Teile eurer Seiten in Heften und zwar wortgetreu.... Greetz, Tofu

Name: Andreas J. Voigt
Email: roman.polit-Thriller@gmx.de

Datum: Dienstag, 30 November, 2004 um 21:10:15
Kommentar:
Der letzte Patriot Der neue, packende Polit-Thriller von dem in Berlin wohnhaften jungen Schriftsteller und Publizisten, A. J. Voigt. Ein Muß für jeden Bibliomanen! Ein Muß für jeden politisch Interessierten! Ein Muß für jeden Patrioten! Erwerben Sie ein Exemplar dieser kleinen, exklusiven Auflage, beinahe zum Selbstkostenpreis. Sie erhalten das Sonderband in Großformat, „Hardcover“ mit Leinenprägung, 157 Seiten (ergibt bei Taschenbuchformat 350 Seiten). Nähere Informationen, Exposé und Leseprobe unter: roman.polit-thriller@gmx.de

Name: Max Hilse
Email: fauhb@fau.org

Datum: Mittwoch, 24 November, 2004 um 09:22:37
Kommentar:
Moin, wir haben aktuell ein paar neue Texte auf unserer Webseite. Wer Anarchie mit Klassenkampf verbindet, kommt hier auf seine Kosten. Grüße Max www.fau-bremen.de.vu

Name: LHG Düsseldorf
Email: info@lhg-duesseldorf.de

Datum: Sonntag, 21 November, 2004 um 00:26:54
Kommentar:
Zum Thema Überwachungsstaat: Wir haben als LHG Düsseldorf eine Online-Unterschriftenliste erstellt, weil wir von zahlreichen Studierenden auf dieses Thema angesprochen worden sind. Unter www.schnueffelstaat.de kann man sich eintragen, wir bitten jeden um Unterstützung, der ebenfalls seine Freiheitsrechte verteidigen möchte.

Name: jockey

Datum: Sonntag, 14 November, 2004 um 11:19:49
Kommentar:
hallo. FRAGE : gibt es eine steigerung der sozialpolitik von schröder ? - ANTWORT: ja, die weltpolitik von bush ! mfg jokey

Name: Antirassistische Initiative Rostock
Email: antira@systemausfall.org

Datum: Dienstag, 9 November, 2004 um 02:22:25
Kommentar:
Am 20. November 2004 wird in Schwerin (MV) ein Großdemo für ein dauerhaftes Bleiberecht und gegen Abschiebungen stattfinden. Der Treffpunkt ist für 13.00 Uhr angesetzt und am Hauptbahnhof geplant. Hintergrund für die Demo sind die Repressalien, die sich aktive Flüchtlinge nach der anti-lager-action-tour in MV ausgesetzt sehen. Aus dem Landkreis Parchim werden derzeit verstärkt Abschiebungen gemeldet, so ist auch für den bekannten nigerianischen Oppositionellen und Menschenrechtsaktivisten (KARAWANE) Akubuo A. Chukwudi ein Abschiebungstermin angesetzt wurden. Ende Oktober wurde er außerdem Opfer gewalttätiger, rassistischer Attacken, bei denen er verletzt wurde. Seine für den 11. November geplante Abschiebung ist aber nur für kurze Zeit ausgesetzt. Wir hoffen auf Eure Teilnahme aus allen Teilen Deutschlands und darüber hinaus, denn es ist längst an der Zeit ein unübersehbares und kraftvolles Zeichen gegen menschenverachtende und rassistisch motivierte Politik zu setzen. Es ist aber natürlich auch möglich auf andere Weise gegen die Abschiebung zu protestieren: Die direkt zuständige Ausländerbehörde sitzt in der Kreisstadt Parchim. Unter der Rufnummer 03871/7220 ist der Leiter der Ausländerbehörde Herr Lorenz zu erreichen, bei dem protestiert werden könnte. Politisch verantwortlich ist hingegen das Innenministerium in Schwerin. Hier wäre der Pressesprecher, der ebenfalls Lorenz heißt, zu kontaktieren: Telefon 0385/588-0 oder 0385/588-2003 Link zu einer Vorlage für ein Protestfax (incl. Faxnummer): https://systemausfall.org/wikis/air-pub?Protestfax AKUBUO BLEIBT HIER – KEINE ABSCHIEBUNG VON OPFERN RASSISTISCHER GEWALT – KAMPF DER FESTUNG EUROPA – GRENZEN AUF FÜR FLÜCHTLINGE – LEGALISIERUNG DER PAPIERLOSEN UND ENTRECHTETEN – LAGER SCHLIESSEN – ZUWANDERUNGSGESETZ STOPPEN – RASSISTEN UND FASCHISTEN BEKÄMPFEN AUF ALLEN EBENEN - UND ZWAR ZUSAMMEN – Es gibt genug zu tun - abseits irgendwelcher linken Grabenkämpfe – THIS IS NOT A LOVESONG !!!!! Weitergehende Infos gibt es unter https://systemausfall.org/wikis/air-pub http://www.links-lang.de http://carava.net/index.php?topic=abschiebung

Name: Selina
Email: flimi@diddlpost.de

Datum: Montag, 8 November, 2004 um 12:41:56
Kommentar:
ich finde, anarchi hed guet! i findes guet will bispil, we ä 13 j. (ich) und e 20 j. (min freund) zemme si und mitenang schlafe, u sech er nere straffbar machd, werum? wes doch liebi isch! ich finde liebi hed keis endi! u weisch was? FUCK VORSCHRIFFTE U GSETZ!! i kake druf, leb dis lebe so wi du bisch! ANARCHI ISCH DS GEILSCHDE!

Name: tristan
Email: ---------

Datum: Samstag, 6 November, 2004 um 17:04:49
Kommentar:
"hartz IV ist die resteverwertung nationalsozialistischer arbeitsmarktpolitik" zitat eines flugblattes aus münchen

Name: Still alive

Datum: Samstag, 6 November, 2004 um 10:39:11
Kommentar:
Korrektur: Man suche sich einen Stütze-Empfänger,der bereit ist gegen ein gewisses Schweigegeld dicht zu halten (was nicht schwer gewesen sein dürfte) und "inspiriere" ihn dazu eine erfundene Story,welche dazu dient die öffentliche Meinung im Sinne einer geplanten unpopulären Entscheidung zu manipulieren,an die nächstbeste Zeitung mit ausreichender Auflage zu vertellen.

Name: Still alive

Datum: Samstag, 6 November, 2004 um 10:35:45
Kommentar:
**Datum: Donnerstag, 3 Juni, 2004 um 15:57:34 Kommentar: hi also kaplan ist doch nur eine religiöse pfeife, der vielleicht zuviel karl may gelesen hat - Name: Punxatan Email: noname44@gmx.de** Die wirklichen Terroristen sind die,die von mir sozialverträgliches Handeln und Denken (im weitesten Sinne )erwarten ! Mehr gelebter Karl May im Alltag und weg mit den Bullen! **Datum: Donnerstag, 3 Juni, 2004 um 13:42:34 Kommentar: Zur Verschärfung der rechtlichen Situation von Arbeitslosen diente der Presse seinerzeit Florida-Rolf, und zur Verschärfung der rechtlichen Situation von Ausländern (bzw. sogenannter "ausländischer Extremisten") dient nun Metin Kaplan. Immerhin sucht man sich da immer jemanden, der sich schwer wehren kann, wie der einstige "Kalif von Köln" mit seinem Prostatakrebs. Und selten ist es so durchsichtig, wie wenn einem der Zettel an der Tür Osloer Strasse gezeigt wird: "Schlüssel in der Nebenwohnung", und dann wird etwa nicht da geguckt, sondern CDU, Bild und andere liebenswerte Zeitgenossen fühlen "den Staat an der Nase herumgeführt". Eine Rechtsanwältin hat der "gefährliche Islamist" sogar auch noch, und offenbar auch gar keine Lust auf die neue türkische Rechtsstaatlichkeit a la Öcalanprozess, Staatssicherheitsgericht und F-Typ-Knast? Unverschämtheit, da müssen neue Gesetze her! "Hassprediger" sind sie ja alle, die da in fremden Landen die Meinungsfreiheit strapazieren... ** Florida-Rolf war nicht nur der lieblingsvorwand der Hartz-Verbrecher,sondern ihre Erfindung. Man suche sich einen Stütze-Empfänger,der bereit ist gegen ein gewisses Schweigegeld dicht zu halten (was nicht schwer gewesen sein dürfte) und "inspiriere" ihn dazu eine erfundene Story,welche dazu dient die öffentliche Meinung im Sinne einer geplanten unpopulären Entscheidung zu manipulieren.Was läge näher? Der wirkliche Skandal sind aber immer noch die dummen Anti-Soziopathen,die sich lieber darüber aufregen wenn einer seinen persönlichen Vorteil nutzt und sucht,statt über die die solches kriminalisieren. Die Deutschen sind doch ein selten dämliches Volk! Wenn ich Bundeskanzler wäre,würde ich den Tatbestand des gedanklichen,empfindungsmässigen,verbalen oder ausgelebten Anti-Soziopathentums als Strafttatbestand ins STGB aufnehmen und zu dessen Bekämpfung die Todesstrafe wieder einführen? Oder was sollte ich mit einem so dämlichen Volk,das nicht mehr davon träumt privilegiert zu sein,sondern Privilegien abzuschaffen und mir am Ende selbst als Bundeskanzler noch das Abzocken verbieten und ihre Vorbilder selbst (und dann auch noch nach ethischen Idealen!)wählen wollte?! Nee,nee.Verkehrte Welt! So verkehrt,dass diesen Artikel einige wohl sogar als Satire auffassen werden.Ist es aber nicht!

Name: arno signarowski
Email: ar.t.no@t-online.de

Datum: Mittwoch, 3 November, 2004 um 14:37:32
Kommentar:
...nee, aber ich denke, bush und seine reaktionäre clique werde die nötigen dinge tun (lassen), um die koalition mit bin laden nicht zu zerstören ! gruß

Name: x
Email: x@x.de

Datum: Mittwoch, 3 November, 2004 um 12:41:37
Kommentar:
ist es schon entscheiden?

Name: arno signarowski
Email: info@signarowski.de

Datum: Mittwoch, 3 November, 2004 um 11:10:06
Kommentar:
prima - bush bleibt präsident der usa. das heißt, alles bleibt wie es ist - und das wiederum heißt, es wird noch schlimmer....und das wird der amerikanische kollaps sein. ich danke gott (oder meiner mutter), im alten europa zu leben. arno s.

Name: arno signarowski
Email: info@signarowski.de

Datum: Mittwoch, 3 November, 2004 um 11:09:54
Kommentar:
prima - bush bleibt präsident der usa. das heißt, alles bleibt wie es ist - und das wiederum heißt, es wird noch schlimmer....und das wird der amerikanische kollaps sein. ich danke gott (oder meiner mutter), im alten europa zu leben. arno s.

Name: sarah
Email: kleine-sarah@freenet.de

Datum: Montag, 1 November, 2004 um 18:21:35
Kommentar:
Bin ziemlich überrascht das es noch gästebücher gibt in denen sinnvolle dinge stehen und jeder seine meinung äußern kann. Danke!!!! Auch die seite ist echt gut!! Viele Fragen von mir wurden geklärt. Wie mir diese seite zeigt gibt es doch menschen die so denken wie ich, und das nicht alle dem verdammten nazihype folgen. Denn wenn ich eins nicht ab kann dann sind das nichtswissende Modefaschos aber auch pseudoanarchisten.

Name: Zecke
Email: punks_not_de@d.de

Datum: Montag, 1 November, 2004 um 17:26:32
Kommentar:
miximus,du scheiss bastard,ich sag dir warum:um leute wie dich aufzurgegen,das ist sehr lustig,ich stell mir grad vor wie du nen` roten kopf kriegst hahahahahahahahahahahahahahahahahaha!!!!!!!!!!außerdem:wir wollen doch anarchie in deutschland,warum sollten wir dann in die türkei?was hast du für ne` logok,hast anscheinend was gegen außländer,dabei sind sicher tausende deiner vorfahren außländer.ursprünglich kommen eh alle menschen aus afrika(laut wissenschaft,ist mir aber eigentlich egal)wieso gehst du eigentlich unter eine anarchistische seite,wenn du anarchisten hasst?denk mal über deine dummheit nach,und noch an den webmaster:am besten du lässt dich gar nicht von dem deppen aufregen

Name: hmmm
Email: hmmm@weissichauchnicht.de

Datum: Sonntag, 31 Oktober, 2004 um 16:59:11
Kommentar:
lol, auch mal nen statement :)

Name: Maximus

Datum: Samstag, 30 Oktober, 2004 um 23:27:47
Kommentar:
Ihr Vollspasten!!! Ich verachte euch autonomes Dreckgesindel einfach nur! Sagt mir: Warum lebt ihr noch in deutschlandß warum geht ihr nicht alle in die Dreckstürkei oder irgenso ein dreckiges islam-Land??? Heil dem Deutschen Volke!!!

Name: spießerschwein und mitlaeufer
Email: spießerschwein@kapitalismus.com

Datum: Donnerstag, 28 Oktober, 2004 um 20:18:14
Kommentar:
lol. ich glaub da ist jemand agressiv :) ganz ruhig, wird schon wieder...

Name: !!!PuNkY!!!
Email: jassisoll@aol.com

Datum: Donnerstag, 28 Oktober, 2004 um 18:53:31
Kommentar:
______H________HHHHHHHH__AAA____ ______H________H_________AAA_______ ______H________H______AAA__________ ______H________H__ AAA_____________ ______HHHHHHHAAAHHHH__________ _____________AAA______H__________ ___________AAAH_______H__________ ________AAA___H_______H__________ _____AAAHHHHH________H__________ __AAA______________________________ §§§§§§§_______§§§§§____§§§§§§____§§§§§§§§§§§§§§_§§§§§_§§§§§§§§§§§§§§§ §§§§§§§§______§§§§§__§§§§__§§§§__________§§§§§§_§§§§§_§§§§§§§ §§§§§§§§§_____§§§§§_§§§§____§§§§_______§§§§§§___§§§§§_§§§§§§§ §§§§§§§§§_____§§§§§_§§§§§§§§§§§§______§§§§§§____§§§§§_§§§§§§§§§§§§§§§ §§§§§__§§§§___§§§§§_§§§§§§§§§§§§____§§§§§§______§§§§§________§§§§§§§§ §§§§§___§§§§__§§§§§_§§§§____§§§§___§§§§§§_______§§§§§________§§§§§§§§ §§§§§____§§§§_§§§§§_§§§§____§§§§_§§§§§§§§_______§§§§§_§§§§§§§§§§§§§§§ §§§§§____§§§§§§§§§§_§§§§____§§§§_§§§§§§§§§§§§§§_§§§§§_§§§§§§§§§§§§§§§ §§§§§§§§§§§§§_________§§§§§§____§§§§__§§§§_§§§§§§§§§§§§§§§__$$$$$$$$ §§§§§___§§§§§_______§§§§__§§§§__§§§§__§§§§_§§§§§§§__________$$$$$$$$ §§§§§§§§§§§§§§_____§§§§____§§§§_§§§§__§§§§_§§§§§§§__________$$$$$$$$ §§§§§§§§§§§§§§§____§§§§§§§§§§§§_§§§§__§§§§_§§§§§§§§§§§§§§§___$$$$$$ §§§§§_____§§§§§§___§§§§§§§§§§§§_§§§§__§§§§________§§§§§§§§____$$$$ §§§§§______§§§§§§__§§§§____§§§§_§§§§§§§§§§________§§§§§§§§_______ §§§§§______§§§§§§§_§§§§____§§§§_§§§§§§§§§§_§§§§§§§§§§§§§§§____$$$$ -------------/¯/)------------(\¯\----------! ! ----------/¯.//-Ich Scheiss-\\.¯\-----! !---------/..//-Drauf Deutsch-\\..\-----! ! ----/'¯`/' /'`\-- zu Sein ! --/'`\ '\'¯`\---! ! ---/ '/ / / /š/¯\--------------/¯\š\ \ \ \' \-! !---( '( ' ' ¯\/'' )------------( ''/\¯ ` ` )' )- ! ______________________________________________________________________ ______________________________________________________________________ ________########____##_________##__##_________##__##_____##___________ ________##______##__##_________##__##_##______##__##____##____________ ________##______##__##_________##__##__##_____##__##___##_____________ ________########____##_________##__##___##____##__##__##______________ ________##__________##_________##__##____##___##__#####_______________ ________##__________##_________##__##_____##__##__##__##______________ ________##___________##_______##___##______##_##__##____##____________ ________##____________#########____##_________##__##_____##___________ ______________________________________________________________________ ______________________________________________________________________ ______________________________________________________________________ _______________#_________########__________________________##_________ ____________###_______####___######___________###________######_______ __________####____####___#_____#####___________###_________###________ ________#####____#####___#______#####______________________###________ _______######____#####___#______######_____________________###________ _______#####_____#####___#_______#####_________##__________##_________ ______######_____#####___#_______#####______########________#_________ ______######_____#####___#_______#####_______#####__________#_________ ______######_____#####___#_______#####_______#####__________#_________ ______######_____#####___#_______####________#####____________________ _______######____#####___#______####_________#####____________________ ________#####____###_____#______###__________#####____________________ __________####___________#_____##_____________####_________###________ _____________###_________#___##_______________######______####________ _________________############___________________##____________________ ______________________________________________________________________ ______________________________________________________________________ Oi! , Punks & Skins are united If the Kids are united , they will never be divided ________________@____@_______________ _________________@__@________________ ________________##@##_________________ _____________##__@_@__##_____________ ___________##___@___@___##___________ _________##____@_____@____##_________ ________##____@_______@____##________ _______##____@_________@____##_______ ____@@@@@@@@@@@@@@@@@@@__ _______##__@_____________@__##_______ ________##@_______________@##________ _________@#_______________#@_________ ________@_##____________##_@_________ _______@_____##______##_____@________ ________________##_##__________________ ___________PuNkZ nOt DeAd_______________ Fahnenflucht - Ohne Ausweg Deutschland, wir erklären dir den Krieg Und auch diesmal störts dich nicht Du sitzt ja viel zu hoch dort oben Doch nun spuck ich dir ins Gesicht Du denkst wir sind nur dummes Volk Und wären alle nur für dich da Doch ich denk du bist der Verlierer Und dein Ende ist schon nah Denn die Rentner und Arbeitslosen Alle die in deinen Augen spinnen Werden sich zusammenschließen Und der Aufstand wird beginnen Schickst du dann deine Polizei deine Soldaten, Bundeswehr sag ich, mit 70 Mio. Menschen stehen auf unserer Seite mehr Denn da wo Gier und Hass ein Land regiern da wird der Widerstand zu Pflicht der deutsche Staat schließt langsam seine Augen und einen Ausweg gibt es nicht 77heist GRÜß GOTT, 88 NAZISCHROTT Urteile nicht über jemanden den du nicht persönlich kennengelernt hast! Denn sonst wirst du nie das richtige Bild von ihm haben! Punk ist eine ewige Jugendbewegung, eine Religion, Freisein und Freiheit. Punk und Punkrock haben nichts damit zu tun, ob man groß oder klein, dünn oder dick ist, ob man weiße oder braune Haut, ob man grüne oder blaue Augen hat, Stiefel oder Turnschuhe, Bunte Haare oder keine Haare, Lederjacke oder Jeansjacke. Punkrock ist einzig allein im Kopf und die Art wie man Lebt !!! Anarchy ist in der Realität nicht möglich( nur in kleinen Gruppen möglich), aber dennoch ist es doch so, dass aus dem Glauben von Anarchy sich Viele zu einer Gruppe zusammengeschlossen haben und gegen den Staat KÄMPFEN !!! Diese Leute halten zusammen auch wenn manche jetzt finden , dass Anarchy scheiße ist, vielleicht haben diese ja Recht. Aber im Grunde sind WIR wegen der Anarchy zusammengekommen und KÄMPFEN zusammen, wenn es auch Wiedersprüche gibt ! Wir halten zusammen, weil wir eins geworden sind . WIR sind : -=PUNK , UND DAS WAS WIR SIND KANN UNS KEINER NEHMEN=- OH Alkohol, OH Alkohol! Du bist mein Feind, dass weiß ich wohl! Doch in der Bibel steht geschreieben, du sollst auch deine Feinde lieben! PROST!!! Nazis jagen, Nazis schlagen - das ganze Scheißsystem zerschlagen ! Nazis verpisst euch, keiner vermisst euch ! Dumm, brutal und national ! Heut krepiert der nationale Widerstand ! Wir kastriern den nationalen Widerstand ! Habt kein Herz und keinen Verstand - Drum kommt zum nationalen Widerstand Ob Ost, ob West, nieder mit der Nazipest ! Deutsche Polizisten, schützen die Faschisten Deutsche Polizisten, Mörder und Faschisten ! Polizisten, Polizisten. Spießerschweine und Faschisten ! Nie, Nie, Nie wieder Deutschland ! Nazis morden, der Staat schiebt ab, das ist das gleiche Rassistenpack ! ihr scheis bravopunks ihr kotzt mich dermasen an kotzt+faschos fuck off. ALS DU GEBOREN WURDEST, HABEN ALLE GLACHT, DOCH DU HAST GEWEINT, LEBE SO DASS WENN DU STIRBST,ALLE WEINEN, NUR DU LACHST! Ihr lacht über mich, weil ich anders bin als ihr, ich lache über euch, weil ihr alle gleich seid!!! KEINER HAT MICH GEFRAGT OB ICH LEBEN MÖCHTE, ALSO HAT MIR AUCH KEINER VORZUSCHREIBEN, WIE ICH ZU LEBEN HAB!!!!!! Normahl - Punk ist keine Religion Ihr sagt , wir sollen schweigen wenn uns grad nach schreien ist ihr sagt , wir sollen ehrlich sein , in einer welt voll tücke und voll list man schreibt uns vor , zu hassen was wir grade lieben wolln man teilt uns ein in klassen und schreibt uns vor , was wir lernen solln PUNK IST KEINE RELIGION PUNK IST FÜR SEIN LEBEN GRADZUSTEHN PUNK IST KEINE RELIGION PUNK IST SEINEN EIGNEN WEG ZU GEHN Man sagt , wir sollen leben nach eurer sitte und moral und wer ein bisschen anders ist den verflucht ihr tausendmal manchmal fühle ich mich gegen euch wie Don Quichote ach , lasst mich doch in ruhe ich scheiss auf euch und euren gott PUNK IST KEINE RELIGION PUNK IST FÜR SEIN LEBEN GRADZUSTEHN PUNK IST KEINE RELIGION PUNK IST SEINEN EIGNEN WEG ZU GEHN

Name: rebecca siebert
Email: deinsenf@mein-senf.com

Datum: Mittwoch, 27 Oktober, 2004 um 16:43:46
Kommentar:
super seite,habt ihr gut gemacht.Würde mich über einen Gegenbesuch freuen, bei uns findet Ihr viele Interessante sachen ;-),natürlich freue ich mich auch über Euren Gästebucheintrag.

Name: Hansen Pansen
Email: Hansen_Pansen@gmx.de

Datum: Mittwoch, 20 Oktober, 2004 um 15:06:47
Kommentar:
Sehe ich genauso! Es ist zwar schoen, wieviel Glauben ihr in die Menschheit habt, aber irgendwie utopisch...!!! Wird nicht klappen.

Name: Sebastian Meyer zu Evenbach

Datum: Dienstag, 19 Oktober, 2004 um 21:08:36
Kommentar:
Wie wollen Sie Ordnung ohne jede Form von Herrschaft sichern? Sind Sie wirklich so blauäugig? Anarchie ist neben Faschismus und Diktatur das schlimmste was uns wiederfahren kann. Denn sie funktioniert nicht.

Name: Kaiser
Email: Kaisers_gnade@cappis-club.de

Datum: Freitag, 15 Oktober, 2004 um 19:08:36
Kommentar:
Ihr seit doch alle spinner! Komisches volk. Ihr gehörd hinder gittern. Kaiser

Name: alfred

Datum: Sonntag, 10 Oktober, 2004 um 00:28:55
Kommentar:
"Dumpfsinniges, persönliche Beleidigungen und Aufrufe zur Gewalt gegen Mitmenschen behalten wir uns vor zu entfernen." Ist das nun Ordnung oder Herrschaft? Anarchie ist es jedenfalls nicht, wenn mir Vorschriften gemacht werden.

Name: annanina

Datum: Sonntag, 10 Oktober, 2004 um 00:26:03
Kommentar:
Lara schreibt: "Das Forum wird in letzter Zeit immer mehr von sog. "Heimkindern" (ehemalige kriminelle und verwahrloste Rangen) mißbraucht. Kann man denn diesem nicht Einhalt gebieten? Was hat das mit der anarchistischen Idee zu tun?" Du willst Anarchie,aber du kritisierst gleichzeitig das Verhalten der anderen Anarchisten. Du hast damit indirekt gezeigt, dass Anarchie keine Lebensform sein kein. Anarchie hört dort auf, wo die Anarchie des Anderen beginnt!

Name: Schmitt Marion Kall Autorin
Email: literatur@mails.de

Datum: Donnerstag, 7 Oktober, 2004 um 10:11:59
Kommentar:
Anmerkung der Autorin: Ich habe dieses Buch ohne jeglichen kommerziellen Vorteil herausgebracht und gebe es sogar unter den Herstellungskosten weiter. Außerdenm habe ich aufgrund der Gedichte schon vielen Menschen Mut gemacht und geholfen.(Rückmeldungen) Marion Schmitt: Gedankenverlorenes Gedichte über Liebe Tod und Abschied bei Ebay oder amazon! http://www.meinelyrik.de NAGELNEU!BESTSELLER! Ein wunderschöner kleiner Gedichtband mit Liebesgedichten und Gedichten vom Abschied und Tod zum Verschenken oder Behalten.Ein Buch, welches man gerne beim Verlust eines lieben Menschen zur Hand nimmt.Lyrik, um seine Gedanken in schweren Zeiten zu verlieren. Die Illustrationen zu dem Buch schuf der Josef Beuys Meisterschüler Jürgen Schmitt(Kunstakademie Düsseldorf). Der aktuelle Buchhandelspreis ist 7,50 Euro. Die Autorin Marion Schmitt ist unter Insidern sehr bekannt.Siehe auch Presseauszüge. Der Gewinner der Auktion bekommt auf Wunsch von der Autorin eine persönliche Widmung mit Signatur in das Buch.-Ab 7 Euro Ersteigerungspreis (oder bei Direktkauf) gibt es noch eine kleine Skizze mit Unterschrift des Illustrators dazu."GEDANKENVERLORENES" erschien vor kurzem im Helios Verlag.(ISBN 3-933608-39-2) Die 1.Auflage wird bald vergriffen sein .Alle Bilder sind copyright by www.meinelyrik.de .

Name: NisborAn
Email: sindios@bluemail.ch

Datum: Montag, 4 Oktober, 2004 um 18:20:39
Kommentar:
Hab ma Einträge durchgelesen... Schreibe normal nich gerne Einträge in Gästebücher, aba dies is vielleicht noch wichtig zu erwähnen: Aufgrund mehrerer Einträge (z.b von stukapilot88), in welchen die anarchie als Chaos angesehen wird, will ich versuchen zu erklären, was ich davon denke: Wie oben geschrieben : "Anarchie ist Ordnung OHNE HERRSCHAFT" ist es wörtlich zu verstehen. Ich will damit sagen das z.b. ein Staat, dessen Regierung gestürzt wurde noch lange keine Anarchie ist. Denn solange es noch Menschen gibt, die alles besitzen wollen, entstehen auch militante Gruppierungen, welche eine neue Herrschaft aufstellen...u.s.w.... Eine Anarchie entsteht vom Inneren des Menschen - Wenn er nach Wahrheit strebt - "normale" Dinge in Frage stellen kann, wenn er merkt, das Besitz das Verlangen nach Freude und Glück nicht sättigen kann. Wenn jemand seine Meinung darüber äussern will - ich höre gern zu!!! :D

Name: Kai Dobi

Datum: Samstag, 2 Oktober, 2004 um 13:07:10
Kommentar:
Kann mir mal jemand erklären warum man heute noch Stalin lesen soll??? Lenin ..na ja gut, Marx/Engels auf jeden Fall-jedenfalls wenn man die alten KLassiker will. Aber grade Stalin???? Also ich bin Kommunist und habe ziemlich viele gleichgesinnte Freunde, die sich auch Kommunisten schimpfen,aber keiner von denen hält irgendwas auf Stalin und ich auf jedenfall auch nicht. Stalin war kein Kommunist, es war ein rotlackierter Hitler der Versucht hat aus dem marktwirtschaftlichen Kap. einen Staatskapitalismus zu machen. (Ich kann nur Robert Kurz "Marx lesen im 21Jh." dazu empfehlen.) Ach ja und ganz nebenbei lies er tausende Unschuldige wegrationalisieren. Unter Stalin sind wohl mehr wirkliche Kommunisten draufgegangen als unter Hitler. Und für Anarchisten ist wohl der pseudorote Genosse wohl erst recht nicht zu gebrauchen.

Name: tom

Datum: Donnerstag, 30 September, 2004 um 08:36:37
Kommentar:
Also für alle, die wissen wollen, was Anarchie sein könnte, gibt es hier auf der Homepage jede Menge Informationen, z. B. in der Libertären Tage Dokumentation 1993 unter. http://www.anarchismus.de/libertaere-tage/lt1993/lt93doku/eroeffnung/was-anarchie.htm Und wer der Kurzfassung mag (siehe Homepage-Titelzeile): Anarchie ist Ordnung ohne Herrschaft!

Name: zeta
Email: 2m9x_guz-6_fh47@gmx.de

Datum: Montag, 27 September, 2004 um 19:21:05
Kommentar:
also liebe "punks" "anarchisten" oder wie ihr euch auch bezeichnen moegt, ich muss ehrlich sagen ich bin nen bischen enttaeuscht von euch. habe vor circa einem monaten darum gebeten, mal ein bischen in sachen anarchie und ihre (ich nenn es mal) ziele etc. aufgeklaert zu werden. naja, soweit ich sehen kann haben das auch nach mir noch ein paar andere getan, aber alles was bisher kam war: Lest die Werke des Genossen Stalin! http://www.stalinwerke.de/ also falls hier doch noch jemand sein sollte, der mir (uns) unwissenden erklaeren moechte, wie anarchismusfunktioniert (in kurzform) moege er sich bitte melden... thx

Name: Daniel Weigelt
Email: dawei@gmx.de

Datum: Mittwoch, 22 September, 2004 um 08:17:29
Kommentar:
Lest die Werke des Genossen Stalin! http://www.stalinwerke.de/

Name: John

Datum: Montag, 20 September, 2004 um 22:41:16
Kommentar:
Noch was: Was bitte ist "kollektive Freiheit"????? Das ist ein Widerspruch in sich selbst!! Denn die Menschen sind einfach zu unterschiedlich, als dass sie ALLE in ein Kollektiv gehen würden. Einige würden das sicher freiwillig tun, und die haben natürlich das Recht dazu, Kollektive zu gründen. Die Individualisten aber müssen auch das Recht haben, frei leben zu können (= nicht gezwungen zu werden, einem "Kollektiv" oder sonstwas beizutreten)...

Name: John

Datum: Montag, 20 September, 2004 um 22:36:11
Kommentar:
Was würde in der Anarchie mit Kapitalisten geschehen?? Wenn ihr den Begriff "Freiheit" wirklich ernst nehmt, müsst ihr auch die Leute respektieren, die alleine (nicht im Kollektiv) Geld verdienen wollen. dann seit ihr aber auch schon dort angekommen, wo ich auch herkomme ---> Libertarismus Ich denke dass Libertarismus und Anarchismus eigentlich auf das Selbe hinausläuft: Jeder kann tun und lassen was er will, solange er andere nicht schadet... Es würde also mit Sicherheit Kollektive geben und es würde mit gleicher Sicherheit auch die Privatwirtschaft geben... Was meint Ihr Anarchisten dazu ? Habe ich vielleicht irgendwas falsch verstanden in der anarchistischen Theorie? Viele (freiheitliche) Grüße!

Name: André

Datum: Freitag, 17 September, 2004 um 15:38:19
Kommentar:
Ich beschäftige mich schon seit langem mit dem Anarchismus. Ich habe auch schon eine Homepage dafür die ich gerade ausbaue. Würde mich freuen wenn ihr mal auf meine Seite geht. www.gomez.de.tk

Name: Ernesto

Datum: Donnerstag, 16 September, 2004 um 20:30:39
Kommentar:
Hey coole Page is das! Hab mich näher mit arnachismus beschäftigt und konnte mir auch durch deine Page ein besseres Bild darüber machen! Alle mal bei www.myblog.de/ernesto vorbeischauen. Danke

Name: Ernesto

Datum: Donnerstag, 16 September, 2004 um 20:30:30
Kommentar:
Hey coole Page is das! Hab mich näher mit arnachismus beschäftigt und konnte mir auch durch deine Page ein besseres Bild darüber machen! Alle mal bei www.myblog.de/ernesto vorbeischauen. Danke

Name: Bitreto(weiblich)

Datum: Donnerstag, 16 September, 2004 um 20:13:12
Kommentar:
wo, ist mein eintrag?!

Name: Bitreto(weiblich)

Datum: Donnerstag, 16 September, 2004 um 20:12:10
Kommentar:
hi! ich bin ehrlich, wenn ich sage ich bin nicht so bewandert in sachen anarchie und punkgeschichte...damit meine ich nicht, dass ich nciht weiß, was das is und was war, sondern ich weiß einfach nciht, wie man das system ändern soll!!! Es gibt viele dinge die mir an unserem system/der politik nciht gefallen, aber wie will man dieses ändern?! doch nur, wenn man sich in unserer demokratie wählen lässt, aber wie soll das gehen als mensch mit "punk"-einstellung!?! Wie konkret sollte man leben, sich selbst verhalten und wie kann man etwas tun für ein gerechteres miteinander?! Ich würde mich über ne antwort freuen! Und lästert nciht über studenten, habe das in den alten GB-Einträgen gesehen - man studiert nciht unbednigt, weil man sich in die gesellschaft integrieren will, sondern weil einem etwas spaß macht, weil man einem bestimmten beruf ausüben will, wie man diesen nacher ausübt, bleibt ja jedem selbstüberlassen! Und ist es wirklich zu schlimm, wenn man arbeitsteilung hat und berufe erlernt?! Bildung hat noch nie geschadet! Ich selbst will wirklich gerne medizin studieren, doch will ich nciht unter unseren bürokratischen-kapitalistischen bedingungen in Dtl. arbeiten! Und ich bin der meineung, dass viele punks offiziel immer ne nullbockstimmung verbreiten und so tun,als wäre alles egal, doch ich kenne unglaublich viele punks, die wahnsinnig intelligt und gebildet sind... äußert euch mal, ich weiß, dass ich teilweise etwas wiedersprüchlich war...

Name: wuschl
Email: wuschlindaantifa@yahoo.de

Datum: Mittwoch, 15 September, 2004 um 12:38:42
Kommentar:
genau !!!! erkläret den pseudo-punk-tussen den krieg *ggg* nee jetzt aba echt ich finds auch scheiße das irgendwelche tussen ankommen und meinen punk zu sein nur weil auf nem tshirt punky-girl stehen haben... und wenn du sie fragst was von sie anarchi halten... sagen sie entweder dass was im duden oder in der bravo steht oda garnichts...... also dann!!! bye wuschl !DIE FASCHO DIE!(englisch)

Name: manu

Datum: Sonntag, 12 September, 2004 um 22:07:37
Kommentar:
green day und kommerz? sicher. sowas meinen auch nur loite, die die wörter "Skinhead" und "Neonazi" in einen Satz packen. also schnauze da und kümmert euch drum, dass die glitzernden pinken nietenarmbänder aus den h und m läden verschwinden und dass die pseudo-punk-kinners aufhören, sich palis zu kaufen. also - trinktn bier und fangt an. manu. POGO, PUNK UND ANARCHIE FÜR EIN FREIES GERMANY!

Name: Ingo Munz
Email: bewegung@amorkratie.de

Datum: Donnerstag, 9 September, 2004 um 15:02:33
Kommentar:
"Ich will nicht Ich sein; ich will Wir sein" - Bakunin spricht uns aus dem Herzen. Weshalb nur wollte er seine anarchistischen Ideale notfalls auch mit dem Holzhammer verbreiten? Freilich: Jenseits von religiösen und auch politischen Theorien gemeinsam zur persönlichen und mithin kollektiven Freiheit. Wer sich auf diesen Seiten tummelt und somit den Mut besitzt, seinen eigenen Verstand einzusetzen, der ist auch auf den Seiten der "Bewegung Amorkratie. Jetzt!" richtig (http://www.amorkratie.de); Denn gibt es noch Menschen, Idealisten, Revoluzzer, die mit Erich Mühsam etwas anfangen können? - "Denn wissen Sie also, worauf meine ganze Weltanschauung sich gründet: Ablehnung der Gewalt, in jeder Form und unter allen Umständen. Wenn Tolstoi mit Christus sagt: Widerstrebe nicht der Gewalt, so lehre ich: Nimm niemals teil an der Gewalt und lasse die Gewalt nicht an dich herankommen. - Das heißt: Begehe keine Handlung, die die Gewalt herausfordert!" Herzliche Grüße, Ingo Munz

Name: arno signarowski
Email: info@signarowski.de

Datum: Samstag, 4 September, 2004 um 15:59:10
Kommentar:
"eine revolte, in die man ein ´maß` eingeführt hätte ? hat man die revolte einmal ihres passionellen charakters entkleidet, was, frage ich sie, bleibt dann noch von ihr übrig ?" Andre Breton

Name: zeta
Email: 2m9x_guz-6_fh47@gmx.de

Datum: Dienstag, 31 August, 2004 um 11:33:32
Kommentar:
tachen, heute bin ich unterrichtswegen wieder einmal am dem anarchismus begegnet und dachte mir, ich koennte mich ja mal genauer informieren... hab also mal in encarta nachgeguckt, was da unter anarchismus steht um mal ne allgemeine beschreibung zu bekommen und nen bischen mehr zu erfahren, ausser dem was man so hoert und "weiss"... was mich jetzt aber mal interessieren wuerde: :warum glaubt ihr das dieses system funktioniert? ich mein, wir sind alle menschen und somit halte ich es irgendwie fuer utopisch, oder nicht?! (ich mein ansich ist das ganze ja erstrebenswert...) hoffe auf antwort!!!

Name: über "Anarcho"nationalisten

Datum: Dienstag, 31 August, 2004 um 09:55:13
Kommentar:
http://www.campodecriptana.de/content/ausgabe5_anarchismus.pdf

Name: Default
Email: dummy@Default.de

Datum: Dienstag, 31 August, 2004 um 01:02:11
Kommentar:
Wer glaubt, das folgende hat nichts mit Politik zu tun, der irrt. Warum alles immer wieder nach rechts abdriftet, hat damit zu tun, daß die Kirche der rechteste Verein ist den wir kennen. Doch wir halten das normalerweise für harmlos oder lächerlich, ist es aber nicht! Wir kennen eine Geschichte, deren Verbreitung zu Frieden und Wohlstand führen könnte. Sie erzählt von einem (sehr realen) faulen Zauber mit einem doppelten Boden. Man wird sehr nachdenklich bei diesem Denkanstoß: Lara Croft’s Mission zur Befreiung der Männer Fred Feuerstein und Barney Geröllheimer machen sich wieder einmal über den steinigen Weg nach Hause. Sie reden normalerweise nicht viel über Frauen. Wenn, dann machen sie höchstens mal dumme Witze. Aber auch das ist länger her. Über Sex reden sie nicht. Sex hat Mann, meinen sie. Na ja, so sind halt die Männer! Aber heute ist alles anders. Du, Barney, meint Fred, da spricht sich etwas herum, sie haben sogar schon einen Namen dafür. Sie nennen es den "schrecklich netten Effekt" Es soll sogar schon vorgekommen sein, daß einer beim Sex an die Nachbarin gedacht hat! Hat da einer nicht dicht gehalten? Oder macht das jetzt schon jeder so? meint Barney. Das ist nicht die Frage, entgegnet Fred, die Frage ist: Warum ist das rausgekommen. Es scheint ein Problem zu geben. Laß mich in Ruhe mit Problemen, Fred. Ach Barney, denk doch mal nach: Wir sind ja moderne Menschen, wir leben schließlich in der zu Ende gehenden Spät-Steinzeit, ich glaube bei uns ist das Problem nicht so groß. Aber drüben in Churchgate, da haben sie andere Gesetze. Da heißt es: Schon der Gedanke an eine andere Frau ist Sünde! Du hast recht Fred. Wenn von denen einer an die Nachbarin denkt, und das sogar noch beim Sex, dann schockiert ihn das. Er versucht zwar sein Bestes, fühlt sich aber schlecht dabei, wird immer frustrierter und beginnt sich selbst schließlich dafür zu hassen. Wenn er sich das nicht eingesteht, dann ist er nicht nur frustriert, sondern wird auch noch agressiv. Mag sein, Fred, aber was machen wir mit unserem kleinen Problem? Du willst doch auch nicht den Stolz deiner Liebsten kränken, indem du an eine Andere denkst? Ach weißt du Barney, ich habe Wilma vorgeschlagen, wir machen einen flotten Dreier mit Lara Croft. Findest du nicht auch, daß Lara Croft eine geile Frau ist? Aber Fred ! Die Lara Croft gibt es doch gar nicht. Die ist doch eine 3D- Animation. Siehst du Barney, deshalb ist Wilma auch nicht böse. Und was sagt Wilma dazu? Nun, sie sagt, viele Frauen haben auch ihre Phantasien. Aber sie machen sich kein Problem draus. Ist das dann alles nur ein Mißverständnis? Ich glaube ja, Barney. Willst du etwa sagen, Fred, daß der Mann mit seinem 3D-Auge im Kopf sogar beim Sex die Landkarte mit der Landschaft verwechselt? Nein Barney, das würde ich mir niemals erlauben, sagt Fred. Und warum passiert es dem Mann, daß er das braucht? Als Zugpferd wohl zur Lust- und Leistungssteigerung. Denn wer ist heutzutage schon immer ausgeglichen, nie abgelenkt oder hat ewig Zeit für die Liebe ? Aber Lara Croft ist nicht aufdringlich wie die anderen Nebenbuhlerinnen, und der Staffellauf von einer Frau zur anderen hört auf. Manchmal tanzt sie mit den tausend Gesichtern aller Frauen, und sie zeigt dir, daß deine Frau eine Göttin ist. Ihr huldigst du dann und sie saugt dich ein in ihren warmen Schoß. Das hast du schön gesagt, Fred. Quatsch, ich rede zuviel, komm gehen wir, ich freu mich schon auf Zuhause. Kapitel: "Sei doch mal zu Lucy fair" (1. Katho-Strophe von Alpha bis Omega aus dem Buch Odyssee 2010) Auf der Seite www.ohne-gott.de/forum gibt es dazu Diskussionen. Ich entschuldige mich für meine Anonymität, aber es geht nicht anders!

Name: ein mensch
Email: Ichkriegnenschock@yahoo.de ^^

Datum: Dienstag, 24 August, 2004 um 19:04:30
Kommentar:
anarchi ist viel zu schön, als das sie wahr werden könnte. für so eine staatsform sind die menschen halt nicht bereit. für sie zählen nur materielle dinge und macht, die liebe un die freiheit, das was anarchi, erreichen will, wird nie geschehen können...

Name: beastieboy
Email: fruchtbogen@gmx.de

Datum: Montag, 16 August, 2004 um 22:22:45
Kommentar:
hallo, wir suchen für unser archiv noch dringend nach zeitschriften für unser archiv,die sich mit den themen tierrechte/veganismus/radikalökologie beschäftigen. wer sowas in der art anzubieten hat,einfach mal mail an: fruchtbogen@gmx.de

Name: susa_
Email: suwi@bossmail.de

Datum: Sonntag, 15 August, 2004 um 22:13:31
Kommentar:
@martin, du bist krank. auch in australien sollte es doch einen psychater für dich geben....

Name: Stukapilot88

Datum: Freitag, 6 August, 2004 um 23:29:08
Kommentar:
Anarchie, diese Idee soll gut sein! wie willst du deine sogenannte gleichheit in die gesellschaft integrieren! eine solche staatsordnung wirds nie weit bringen! weißte was anarchie wirklich heißt? ne, dafür seid ihr nämlich alle zu blöde!!! schau mal im lexikon nach! da steht: anarchie - zustand der herrschafts- gesetzlosigkeit, Chaos! wenn ihr dann meint Ordnung ohne Herrschaft, schön und gut, aber wer sorgt dann für die Ordnung? sagen wir mal es gibt keine regierung, keine bullen, kein gesetz! Du, Anarchist, vertraust also darauf, das sich alle miteinander vertragen und lieb haben! ok, aber das wird nicht so sein! mir fallen tausend dinge ein warum diese idee von anfang an zum scheitern verurteilt ist! wenns kein gesetz gibt, dann komm ich zu dir nahc hause, brech bei dir ein, sack deine ganze kohle ein, geh in dein schlafzimmer und stech dir ein Messer in den Rücken, mich sperrt ja keiner ein! dann sagts du: dann kommen aber meine freunde und machen dich kalt! ich sage: dann hol ich meine und es entsteht totales chaos-bürgerkrieg! weil nämlich nicht nur wir zwei, sonder sicher viele so handeln, mag es aus eifersucht, liebeskummer, habgier, hass, intoleranz oder rache sein! und ihr seid ja so für den frieden, aber anarchie bedeutet in weiterer folge chaos tod und zerstörung! seht ihr nicht die schlechten seiten! selbst wenn die idee noch so verlockend ist, es wird NIE der fall sein das sich ALLE vertragen! wer noch immer der ansicht ist, das sei ne gute idee, der lebt für mich in einer traumwelt! punks und anarchisten sind für mich die unterste schublade, ein haufen jämmerlicher gestalten die die welt schlecht reden und sich ihre eigene "angeblich bessere" (traum)welt, die sowieso nie wirklichkeit sein wird, herbeiwünschen, weil sie feige vor den problemen im staat flüchten!!! Heil dem deutschen Volke! stukapilot88

Name: Erik

Datum: Samstag, 31 Juli, 2004 um 03:37:51
Kommentar:
Hallo, auf der Seite http://www.haltsmaul.de kann man Politikern die Meinung sagen und Termine für Demos gegen Hartz IV aus eurer Umgebung bekanntgeben.

Name: nicht wichtig
Email: auch nicht wichtig

Datum: Samstag, 24 Juli, 2004 um 13:21:54
Kommentar:
wenn ich mir die gesamtsituation mal so ansehe dann könnte ich grad anfangen zu weinen. wieviele von denen die schreiben "punx not dead" "anarchie 4-ever" und so weiter (das übliche blabla) haben wirklich eine ahnung von anarchie? was anarchie überhaupt bedeutet? ich finde es gibt kaum noch leute die wirklich von allem was verstehen. alles ein haufen hobbypunks.. aber naja ich will ihnen den glauben nicht wegnehmen dass sie punks sind ;) ich finds ja gut wenn sies sein möchten aber verstehen sie auch wirklich was von dem ganzen zeug? nicht wirklich oder? sind wir doch mal ehrlich :) ich selbst seh täglich sehr viele kleine hobbypunks und echt das ist zum weinen... anarchie und friede wirds niemals geben auch wenn ich und viele andere es sich noch so sehr wünschen und darum kämpfen. tja echt traurig...

Name: Feorg
Email: Hab ich

Datum: Freitag, 23 Juli, 2004 um 18:39:30
Kommentar:
Starke Seite! Habe bei meinem Freund ein bißchen im Internet stöbern dürfen und bin dabei auf die Seite getoßen. Es gelingt mühelos, euer Ziel zu verwirklichen, die Geschichte und aktuelle Denkkultur der Anarchie bekannt zu machen. Webmaster@signarowski.de (Eintrag vom 01.04.04), wann klappt es endlich mit der Webmasterei bei 1&1 Internet AG? Seit 13.11.02 mußt man schon warten. Willst Du nicht wenigstens ein kostenloses Forum einrichten?

Name: Mico
Email: fabri@jugendwerkhof.org

Datum: Mittwoch, 21 Juli, 2004 um 16:47:35
Kommentar:
hi...Leute...ich finde das alles was Leib und Leben nicht gefährdet toleriert und gelebt werden muss. aber unbedingt. Leider steht nirgendwo im Gesetz geschrieben...das Spaß, viel Lachen und Freude, im Leben das A und O sein sollte. Wie weit jegliche Seiten und Spielarten des Lebens auf einen zutreffen muss ja letztendlich jeder selber für sich entscheiden ...oder? Und nun mal Butter bei die Fische...es gibt für jegliche Art von Religion und Philosophie, Pro´s und Kontras. Aber dabei bleibts auch. Denn ich bin persönlich der Meinung: das sich sogar im perfekten Paradies...immer auch eine Opposition bilden wird. ;o) Denn solange den Menschen die Individualität innewohnt..., es Begriffe wie Gleichgewicht der Natur und Kausalität gibt. Sollten wir uns alle gut nebeneinander stehen sehen können. Denn einen echten globalen Sieg wird es für keine der vielen Lebensfazetten, nicht geben. Womit ich nicht sagen will das der Kampf gegen Unrecht, Blödsinnig ist. Nein. Aber diesen Kampf einer Lebensphilosphie gleichzusetzen und zu auszuleben ist eine Form von Extremismus. Und Extremismus wird immer auch zum Nachteil Unbeteiligter ausgetragen. Denn Hass ist großer Bestandteil von jeglicher Art von Extremismus. Und Hass, wohin auch immer gerichtet macht einen blind, lernunfähig und taub für andere Sachen. Er frisst einen langsam aber sicher auf. Denn er wird aus einer Angst heraus geboren. Ich bin weder ein Pazifist, noch jemand der ständig in der Mitte gehen muss. Ich möchte mich am liebsten in gar keiner Schublade wieder finden. Aber ist das wirklich möglich? Auch ich trage Hass und Angst im Herzen. Und nicht immer gelingt es mir das alles in gesunde Kanäle zu lenken. Will sagen wir sind alle nur Menschen. Und jeder sucht mit seiner eigenen angezündeten Laterne nach den wahren Menschen in seinem Leben. @ Adolf...ich les hier nur Dich, wie de rumstinkst...man soll nicht von sich auf andere schließen. Adolf tze tze lol all the best Mico :O)

Name: Beccy
Email: edre@west.de

Datum: Dienstag, 13 Juli, 2004 um 14:00:31
Kommentar:
Schreibt mir wenn ihr bock habt. wenn wer aus der nähe Haßfurt kommt. Wir haben zur zeit oft mit bulln zu tun. mein freund ist seid den 7. juli im knast. meldet euch!!! gruß beccy + den punks aus bamberg!!!

Name: skinpunk

Datum: Samstag, 3 Juli, 2004 um 12:08:20
Kommentar:
CHAOSTAGE 2004 in Berlin. Wie wärs. Kommt alle auf www.appd-online.de

Name: ToBeat
Email: to_beat@hotmail.com

Datum: Freitag, 2 Juli, 2004 um 13:31:22
Kommentar:
ist der Eintrag von Adolf ernst gemeint oder ne Satire? So wie dir geschrieben ist kann man sich gar nicht mal so sicher sein, der ist ja derart plump und billig ... Naja wie auch immer, gute Seite, könnte nur bissel aktueller sein. Falls ihr irgendwie Hilfe braucht beim Verwalten der Seite oder so könnt ihr mir ja mal ne Mail schreiben. Würde gerne helfen :) MfG ToBeat Kein Fußbreit dem Faschismus

Name: Adolf

Datum: Dienstag, 29 Juni, 2004 um 16:56:58
Kommentar:
Ihr seid doch ein wiederliches gammel-stink Pack!!! Was soll der scheiss mit euren gesetzlosen ideen? Ihr glaubt doch nicht wirklich, dass noch irgendetwas funktionieren würde, wenn eure sinnlosen Fantasien wahr würden! Ps: Ihr stinkt!!! PACK

Name: Lara
Email: lara_forster_ly@excite.com

Datum: Samstag, 26 Juni, 2004 um 15:22:18
Kommentar:
Hallo! Das Forum wird in letzter Zeit immer mehr von sog. "Heimkindern" (ehemalige kriminelle und verwahrloste Rangen) mißbraucht. Kann man denn diesem nicht Einhalt gebieten? Was hat das mit der anarchistischen Idee zu tun? Das fragt sich, alle grüßend, Lara

Name: martin
Email: martinxwidera@web.de

Datum: Dienstag, 22 Juni, 2004 um 10:56:44
Kommentar:
ich habe bei der europawahl nicht teilgenommen. zum ersten mal, weil demokratie gegenwärtig keine alternative hat, oder? aber, das was in unsrer gesellschaft seit jahrzehnten immer weiter vorsanschreitet, kann ich mit der wahl nicht mehr mittragen. wenn fanatiker und radikale gewinnen zwingt es vieleicht mehr leute und vor allem die großen demokratischen parteien zum nachdenken, ob man nur für das bonzenpack politik macht. ich suche ....

Name: vid sicious
Email: vid@pornoheft.org

Datum: Mittwoch, 16 Juni, 2004 um 15:35:24
Kommentar:
!!!KONZERT!!! am Samstag den 26. Juli geht es in Frankfurt im Elfer (http://www.11-er.de) ridschdidsch zur Sache, denn es spielen: P0RN0HEFT aus frankfurt Sane aus Giessen fuer laeppische 4€ http://www.p0rn0heft.org (no fucking nudity!)

Name: Roland & Naciye
Email: post@john24.de

Datum: Sonntag, 13 Juni, 2004 um 12:09:04
Kommentar:
Wahlboykott ??? Ich denke, daß ist eine der dümmsten Aktionen, wenn man mit den "Herrschenden" nicht einverstanden ist. Stellt euch doch mal vor, daß alle Menschen, die demokratisch leben, nicht zur Wahl gehen. Was passiert ? Die Rassisten und Fanatiker gewinnen die Wahl, weil es keine Gegenstimmen gibt. Dann ist es auch mit solchen Internetseiten wie diesen vorbei, denn eine freie Meinung wird unter einer Diktatur nicht geduldet. Endeffekt: Auch Demokraten müssten dann anfangen Steine zu werfen ... Fazit: Gut, daß es freie Wahlen gibt.

Name: Lavas
Email: RttAndrs@aol.com

Datum: Sonntag, 13 Juni, 2004 um 00:44:59
Kommentar:
ich hasse rasismus und leute die denken, dass die "alten gute zeiten wider kommen". ich grüße alle die auf fahrt sind und wissen, wie das leben außerhalb der gesellschaft ist. es sind schwestern und brüder, die man schätzen und lieben muss!

Name: Kein Plan von Kaplan???

Datum: Freitag, 11 Juni, 2004 um 14:25:18
Kommentar:
Gib mir Juden, Russen, Franzmann, Blut und Geist auf alle Weise, doch erspar mir deine, Landsmann, sogenannten, besseren Kreise! LYRE-FETE! 1^2.^6.^04

Name: alex
Email: allepjr@yahoo.de

Datum: Freitag, 4 Juni, 2004 um 14:29:12
Kommentar:
also nach dreistündigem rumsurfen auf dieser Seite kann ich mich nur wundern wie verblödet die Menschheit ist. Ein Glück, dass Leute wie ihr weder jemals Macht hattet, habt oder haben werdet...und übrigens, wems hier nicht gefällt, der kann ja gehen, aber die Frage bleibt, wohin? Denn keiner will euch ja wirklich und selbst dem dümmsten von euch ist doch klar, dass ihr eueren Scheiß nur in der von euch so arg verachteten Demokratie vom Stapel lassen könnt. Aber wie gesagt, Gottseidank habt ihr außer vielleicht am 1. Mai in Kreuzberg ja nix zu melden und so wies aussieht ist die jährliche Randale in Berlin ja auch nicht mehr so leicht... Nu denn noch weiterhin viel Spaß in der Bedeutungslosigkeit und immer schön weiter so, dann klappts vielleicht auch mal mit dem Nachbarn

Name: pierre wesselrin
Email: ar.t.no@t-online.de

Datum: Donnerstag, 3 Juni, 2004 um 15:57:34
Kommentar:
hi also kaplan ist doch nur eine religiöse pfeife, der vielleicht zuviel karl may gelesen hat - völlig bedeutungslos für irgendetwas - aber, er ist eben gerade mal da, und passt sicher genau in die bildzeitung und die kommentare der sogenannten seriösen tageszeitungen. eine justiz der eliten und der besitzer kann meiner meinung nach ruhig an der nase herumgeführt werden - passiert ja schon seit ewigen zeiten durch ihre proppagandisten in der bezahlten politik - und die justiz gibt ihre verblödung dann weiter ans volk. und ob man schröder,merkel,westerwelle oder ä. die aufenthaltsgenehmigung entziehen kann oder sie nur unter strengen opptionen dulden kann, ist noch die frage. und - wer will diese leute wirklich zurück haben ? ;-)) p.w.

Name: Punxatan
Email: noname44@gmx.de

Datum: Donnerstag, 3 Juni, 2004 um 13:42:34
Kommentar:
Zur Verschärfung der rechtlichen Situation von Arbeitslosen diente der Presse seinerzeit Florida-Rolf, und zur Verschärfung der rechtlichen Situation von Ausländern (bzw. sogenannter "ausländischer Extremisten") dient nun Metin Kaplan. Immerhin sucht man sich da immer jemanden, der sich schwer wehren kann, wie der einstige "Kalif von Köln" mit seinem Prostatakrebs. Und selten ist es so durchsichtig, wie wenn einem der Zettel an der Tür Osloer Strasse gezeigt wird: "Schlüssel in der Nebenwohnung", und dann wird etwa nicht da geguckt, sondern CDU, Bild und andere liebenswerte Zeitgenossen fühlen "den Staat an der Nase herumgeführt". Eine Rechtsanwältin hat der "gefährliche Islamist" sogar auch noch, und offenbar auch gar keine Lust auf die neue türkische Rechtsstaatlichkeit a la Öcalanprozess, Staatssicherheitsgericht und F-Typ-Knast? Unverschämtheit, da müssen neue Gesetze her! "Hassprediger" sind sie ja alle, die da in fremden Landen die Meinungsfreiheit strapazieren...

Name: arno
Email: bravo

Datum: Sonntag, 23 Mai, 2004 um 17:48:24
Kommentar:
ackermann ist bundespräsident geworden

Name: Phaxzjan

Datum: Samstag, 8 Mai, 2004 um 00:02:40
Kommentar:
Da irgendwie wenig geschribene wird hier ein Gedicht (und grüsse an die ominöse Adminperson): Source - lé Litera Wie kann es sein erste Mai bereits vorbei nichts passiert habe kapituliert bewirken geht nicht politisch verdreht mich in der Partei ists mit meiner Überzeugung vorbei kann nicht Klagen, weiß nicht was zu wagen und doch hab ich zu tun kann nie ruhn hab Menschen die denken, die reden - will nicht verletzen, wer meine Hilfe sucht.

Name: Terrormon
Email: shortcuts@bluemail.ch

Datum: Freitag, 7 Mai, 2004 um 16:18:22
Kommentar:
Ich bin ein Weltraumkommandannt auf jedem Stern bin ich bekannt, Skotti gib mir Energie. Nein das ist nichts für mich nöö. Also ich wollte euch mal alle fragen ob ihr an der nächsten 1.Mai Demo nach Zürich kommt?? Dieses Jahr war voll die Flaute.

Name: Does it exist???
Email: bananenmilch@ofir.dk

Datum: Donnerstag, 29 April, 2004 um 17:36:59
Kommentar:
Tach auch!!! nun was mich mal interessieren würde ist was ihr denkt oder glaubt was anarchie ist!!! kurz gesagt schick mir doch bitte eine aufklährung!!! währe echt cooool!! danke

Name: Ramon
Email: sshinfront@web.de

Datum: Montag, 26 April, 2004 um 22:22:24
Kommentar:
Falls mir jemand die adressen von squats in belgien, Holland und/oder daenemark hatt,bitte melden!!!!(mit der domaine squat.net/de kann ich nichts anfangen merci

Name: APPD MV
Email: landesvorstand@appd-mv.de

Datum: Mittwoch, 14 April, 2004 um 03:40:03
Kommentar:
Natürlich seid auch IHR herzlich zum APPD Block der BIERPARADE in Schwerin eingeladen. Wir treffen uns am 1. Mai 2004 um 11 Uhr am Markt. Wenn ihr wollt könnt ihr auch früher per Zug kommen, so dass ihr spätestens 10.30 in Schwerin Hauptbahnhof seid, da holen wir euch dann ab. Sagt allen Pogo-Anarchisten in eurer Umgebung bescheid, 1. Mai! BIERPARADE Wie jedes Jahr zum 1. Mai in Schwerin, findet auch dieses Jahr die legendäre Bierparade statt. Da ist es ja nicht allzu verwunderlich, wenn die APPD MV auf einem so ansprechendem Fest ihren eigenen “Bier vernichtenden” Block hat. Da der 1. Mai diesmal auf einen Samstag fällt, müsst ihr 5er Gruppen bilden, bei denen jede/r KamernossInn 5,60 Euro zahlt. Das ganze nennt sich Schönes-Wochenende-Ticket. Mit diesem kommt ihr am selben Tag sogar noch zurück. Die APPD MV stellt keine Schlafplätze oder gar Tickets. Freibier wird es wahrscheinlich auch nicht geben. BRINGT WAS ZUM SAUFEN MIT! Treff entweder 11.00 Uhr auf dem Markt oder 10.30 beim Hauptbahnhof, um andere APPDler abzuholen! - ca. 12.00 Uhr bewegt sich der gigantische APPD- Block mit Fahnen und Wimpeln der Bierparade in Richtung Schloßgarten hinterher. - ab dort beginnt das ultimative Chaos: Saufen saufen, nur noch saufen! Infos: http://www.appd-mv.de

Name: Simon
Email: NKrienke@gmx.de

Datum: Donnerstag, 8 April, 2004 um 13:14:38
Kommentar:
jo moin, leute wolt mich auch ma hier verewigen.... ANARCHIE ist geil...ich weiß zwar das der eintrag ziemlich sinnlos ist aber echt mal richtig schön...... ;) Also macht was Simon

Name: Berti

Datum: Montag, 5 April, 2004 um 21:56:01
Kommentar:
---- Hallo Dolle Seite! Für Verwirklichung eines neuen anarchieähnlichen gesellschaftlichen Sytems!! Siehe auch: http://www.beepworld.de/members/fortschrittsinitiative ----

Name: Loreleypunx-->das zine vom Rhe
Email: loreleypunx@onlinehome.de

Datum: Donnerstag, 1 April, 2004 um 19:32:20
Kommentar:
Wir werden,so wie es momentan aussieht,demnächst eine alte Lagerhalle bekommen.Nach diversen Umbauten wollen wir darin regelmäßige Veranstaltungen machen wie z B. Konzis,VoKü,Antifa-Cafe,Lesungen,Filmabende.Aller Anfang ist schwer..Da wir kein Goldesel haben und das alles en Schweinegeld kostet, freuen wir uns auf jede Spende.Falls Ihr was spenden wollt,schickt mir bitte ne E-Mail.Dann schick ich euch die Daten. Im Vorraus schonmal Danke!!!! www.loreleypunx.de

Name: signarowski
Email: webmaster@signarowski.de

Datum: Donnerstag, 1 April, 2004 um 18:44:47
Kommentar:
„...DAS SIND POLITIKER – DU KENNST DOCH DIE ETHIK DIESER LEUTE. DIE LIEGT DOCH NOCH EIN GRAD UNTER DER VON KINDERSCHÄNDERN“ isaac singer im film „der stadtneurotiker“ von woody allen artprovocation

Name: Terrorpunk_w

Datum: Donnerstag, 1 April, 2004 um 15:03:44
Kommentar:
Ein echter skin is kein nazi. Wer mir net glaubt... soll auf die site hier gehn: http://du-sollst-skinheads-nicht-mit-nazis-verwechseln.de scheisslange addy aber gibz wirklich.

Name: saul
Email: habich

Datum: Sonntag, 28 März, 2004 um 11:37:00
Kommentar:
Neue Seite zum Userärgern fertig. Mythos Antiimperialismus. http://de.geocities.com/ostendfaxpost/politsekten3.htm

Name: NÜT NÜT!!

Datum: Dienstag, 23 März, 2004 um 17:32:02
Kommentar:
Da Tobi und da Minnimi!!!!

Name: Katrin
Email: Katrin@gmx.de

Datum: Samstag, 20 März, 2004 um 16:31:01
Kommentar:
Ich grüße alle Anarchisten und Anarchistinnen der Welt.Ihr seid supi.Katrin aus Fürth

Name: Vali
Email: arema3@hotmail.com

Datum: Donnerstag, 18 März, 2004 um 11:32:04
Kommentar:
Supi seit........ ich werde wieder kommen...... weiter so.... liebe grüsse an alle ! Vali

Name: Flo

Datum: Sonntag, 29 Februar, 2004 um 21:21:04
Kommentar:
huhu leute, wollte nur mal liebe grüße im gästebuch hinterlassen! >Fuck the System, rock your own Style!< -Liebe Grüße von der Flo

Name: starke linke
Email: admin@starkelinke.de

Datum: Freitag, 27 Februar, 2004 um 16:34:29
Kommentar:
bitte besucht http://www.starkelinke.de !!!

Name: Jens Lucke
Email: www.ditzum.1awebseite.de

Datum: Freitag, 13 Februar, 2004 um 19:24:36
Kommentar:
worum gehts?

Name: signarowski
Email: info@signarowski.de

Datum: Donnerstag, 12 Februar, 2004 um 07:46:12
Kommentar:
Abschlagen all die Balken um mich herum, die mich unbeweglich halten, das Blut und diesen Schlamm wegwaschen, die mich verdrecken und verunstalten! Wenn ich an diese Befreiung denke, die ich mir verspreche als wäre sie eine Frau, spannen sich meine Muskeln und eine ungeordnete Aktivität ergreift meinen kompaßlosen Geist. Ich höre nicht mehr die Worte der Menschen, ich sehe nur noch einen Nebel aus Fleisch und Stahl und meine Augen kreiseln wie schwarze Murmeln. Das Schweigen ist nicht länger Herr über mich, meine Nerven straffen sich wie Lichtstrahlen. Die Revolte. m.henry

Name: Chrissa
Email: Hoschi-land@web.de

Datum: Sonntag, 8 Februar, 2004 um 23:44:50
Kommentar:
Eure WebSite ist einfach SPITZE! Ich werde sie auf jeden Fall weiterempfehlen und dafür Werbung machen! ;o) Weiter so...

Name: die Poldi
Email: gruftgirl2002@yahoo.de

Datum: Montag, 19 Januar, 2004 um 18:46:16
Kommentar:
hey leuts grüße von allen punkern ausm vogtland in sachsen :-)

Name: Punkschnitte
Email: Tina0806@aol.com

Datum: Mittwoch, 14 Januar, 2004 um 14:40:57
Kommentar:
Hey na ihrs ... sollte es passieren *hoff* das n PUNK aus THÜRINGEN diesen eintag ließt kanna mich mal antexten +++01747099358+++ suche immer neue leute zum saufen und spass haben *löl* ok bis denn!!!

Name: berliner Sintiforum

Datum: Dienstag, 6 Januar, 2004 um 19:43:09
Kommentar:
Einen schönen Gruss von www.Berliner.Sintiforum.de

Name:
Email:

Datum: Freitag, 2 Januar, 2004 um 19:47:50
Kommentar:
ich lese mir grade so die gästebucheinträge durch und denke mir was die rechten hier rumstressen ich gehe doch auch nicht auf rechte seiten und labere wen zu das hab ich doch nicht nötig oder sind die einfach nur zu blöd und wussten vorher nicht das anarchie nicht in ihr verarschtes system reinpasst. naja für blödheit kann man ja nix. schde übrigens das es hier keinen chat gibt oder habe ich den übersehen? haut rein und lebt euren traum!!!