A im Kreis Gedicht mit dem schönen Titel

„Gedicht ohne Titel“

Am Morgen aus dem Bette stehn

Dann heißt es in die Schule gehn

Die Mutter sagt: „Komm, packe deinen Ranzen

Vergiss nicht deinen Proviant

Nimm Apfel, Milch und Brot zur Hand

Vor allem aber ein, zwei Knoblauchpflanzen“

Mit die Knoblauch in die Mund

Bleibst du immer kerngesund

Der Lehrer blickt mich wütend an

Und brüllt: „Nu hör mal, kleiner Mann!

Du sollst nicht in der Schul nach Knoblauch stinken!“

Ich sag ihm grinsend ins Gesicht

„Ich duft, mein Herr, ich stinke nicht

Wenn Sie auch als Vampir daran ertrinken“

Wer die Knoblauch nicht findt gut

Von dem weiß ich: Der saugt Blut

Dann will ich auf die Reise gehn

Um ferne Lande anzusehn

Kauf Karten, Koffer, Knoblauch - auch vergoren

Pack in den Koffer, was ich brauch

Steck in den Mund den knoben Lauch

Und geh an Bord und fahr in die Komoren

Mit die Knoblauch in die Bauch

Schütz ich mich nach altem Brauch

Der Zollbeamte tut entsetzt

Als hätte ihn der Duft verletzt

„He Sie! Sie dürfen nicht auf unsre Inseln!“

Ich hauch dem Prahlhans ins Gesicht

Und schon zerschmilzt der arme Wicht

„Geh durch!“, hör ich ihn tief ergriffen winseln

Mit die Knoblauch stets bei mir

Sieg ich über den Vampir

 

© Gereon Janzing

Info für Knoblauchfans:

Bündnerromanisch: agl

Deutsch: Knoblauch

Englisch: garlic

Esperanto: ajlo

Französisch: ail

Italienisch: aglio

Portugiesisch: alho

Russisch: чеснок

Spanisch: ajo

 



zurück zur Anfangsseite