A im KreisErgebnisse

zum Einleitungstext für die Umfrage

Allgemeine Kommentare zur Umfrage

Die als Link gekennzeichneten Kommentare wurden in der Libertären Tage Dokumentation zum größten Teil nicht veröffentlicht.


Vorfeld der Libertären Tage '93

1) Wie hast Du von den LT erfahren?

a) Plakat 74 (24/48)
b) Flugie 54 (20/34)
c) Infomappe 67 (14/49)
d) Zeitungen 89 (12/71)
e) Radio 4 (2/2)
f) Bekannte 234 (83/137)
Die meisten hatten also über Bekannte von den LT erfahren.
Kommentare

2) Wann hast Du zum erstenmal etwas von den LT '93 erfahren?
Die meisten nannten den Zeitraum 1/93 bis 3/93.

3) Hattest Du genügend Zeit zur Vorbereitung?
Ja. 338 (95/225)
Die restlichen wollten im Schnitt zwei (1,2/2,6) Monate mehr Vorbereitungszeit haben.

4) Hat Dich das Aufrufflugblatt angesprochen?
a) Ja. 268 (81/174)
b) Nein. 103 (34/65) mit etlichen Kommentaren

5) Wie hat Dir das Libertäre Tage-Plakat gefallen?
a) gut 287 (90/182)
b) schlecht 39 (9/30)

6) Wie fandest Du die Informationsmappe für die LT '93?
a) verständlich 323 (95/215)
b) unverständlich 29 (8/20)

Organisation und Ablauf der LT

7) Wie fandest Du die Organisation der LT durch die Vorbereitungsgruppe?
a) gut 303 (84/202)
b) schlecht 44 (9/34)
Trotz mancher Kritik bekam die Vorbereitungsgruppe insgesamt viel Lob.
Kommentare

8) Wie bist Du zu den LT gekommen?
a) Auto 236 (66/158)
b) Bahn 127 (41/81)
c) Rad 14 (4/9)
d) Bus 15 (6/8)
e) getrampt 46 (13/31)
f) sonstiges 36 (13/22)

9) An welchen Tagen warst Du bei den LT?
a) Do 296 (89/189)
b) Fr 406 (121/266)
c) Sa 418 (124/274) So 418 (127/271)
d) Mo 293 (86/188)

10) Wie beurteilst Du die Anzahl der LT-BesucherInnen?
a) zu viele 122 (54/63)
b) gerade richtig 171 (40/122)
c) zu wenige 90 (19/66)
Kommentare

11) Wie warst Du mit dem Programmangebot zufrieden?
a) 72 (18/49) hätten gern mehr freie Zeit gehabt.
b) 139 (43/90) hätten gern ein größeres Programmangebot gehabt.
Kommentare

12) Wie fandest Du das Kinderprogramm und die Kinderbetreuung?
a) zu wenig 7 (1/6)
b) zu viel 0 (0/0)
c) gerade recht 27 (9/14)
Da sehr wenige Kinder da waren - darüber waren wir schon enttäuscht -, sind sie und das Kinderprogramm auch kaum aufgefallen.
Ein zu großes Kinderprogramm beklagte niemand.
d) 203 (66/130) gaben einen Kommentar dazu ab, meistens in der Form, daß sie nichts von Kindern und dem Kinderprogramm mitbekommen haben. Schade.
Kommentare

13) Wie fandest Du den Eintrittspreis?
a) zu teuer 60 (16/42)
b) zu billig 9 (0/9)
c) angemessen 329 (104/209)
Etliche beklagten im Kommentar das angeblich teuere Essen. Doch wo bekommt ihr für 15.- DM Frühstück, Mittagessen und Abendessen zusammen?
Kommentare

14) Wie beurteilst Du den Zeitraum von fünf Tagen für die LT?
a) zu lang 43 (18/23)
b) zu kurz 99 (26/65)
c) gerade richtig 273 (77/183)

15) Was ist Dir am Verhalten der LT-BesucherInnen besonders aufgefallen?

I) negativ
a) Verschlossenheit 131(41/84)
b) Sexismus 198 (66/123)
c) Alkohol 217 (71/137)
d) Drogen 57 (19/32)
271 gaben zum Teil sehr interessante Kommentare ab.

Kommentare

II) positiv
e) Offenheit 138 (33/102)
f) Hilfsbereitschaft 136 (39/89)
g) Solidarität 93 (14/57)
h) Sensibilität 54 (31/36)
Auch hier gab es etliche Kommentare (122). Insgesamt waren die Urteile sehr differenziert.

Kommentare

16) Was hat Dich am meisten interessiert?
a) AG's 350 (106/230)
b) Leute zu treffen 310 (86/210)
c) Demonstration 95 (22/67)
d) Konzerte 66 (12/51)
e) Theater 74 (19/53)
f) Veranstaltungen 107 (28/75)
sonstiges 97, wobei etliche die Buchmesse angaben, die wir bei dieser Frage vergessen hatten aufzuführen.

Kommentare

17) Welche AG's haben Dir am besten zugesagt?
Es wurden u. a. gelobt:
Die Veranstaltung zur Kommune Lutter, AG 3 Staatlichkeit als Okkupation, die Männer-Ag's, und die Filosofie-AG's.
Kommentare

18) Wie fandest Du die Demonstration?
a) sinnvoll 123 (32/82)
b) unnötig 63 (20/42)
Bei der Demo teilen sich die Meinungen von scharfer Ablehnung bis zu begeisterter Zustimmung, was sich vor allem in 263 Kommentaren ausdrückt.
Kommentare

19) Wie fandest Du die Buchmesse?
a) zu kleines Angebot 137 (38/94)
b) zu großes Angebot 8 (4/4)
c) gerade richtig 185 (56/121)
Vom Andrang auf die Buchmesse sowohl von seiten der AusstellerInnen als auch der BesucherInnen waren alle überrascht.
Die Räume waren natürlich viel zu eng, was öfters auch in 190 Kommentaren beklagt wurde.
Kommentare

20) Welche anarchistischen Zeitungen/Medien kennst Du?
Es kamen folgende 352 (99/238) Antworten, wobei auch etliche nicht-anarchistische Zeitungen aufgeführt wurden:
Schwarzer Faden 163, Graswurzelrevolution 153, Direkte Aktion 125, Radikal 52, Interim 29, Unfassba 22, A-HA 20, Wilcat 19, Contraste 14, Trafik 18, A-Kurier 8, Projektil 8, ein Radio 8, AKI-Libertäres Info Frankfurt 5, A-Info 5, Swing 5, Clash 3, Molli 3, Barrio 3 u. a.

Kommentare

Weitere Libertäre Tage

21 ) Falls wieder LT stattfinden, was wirst Du tun?
a) Bin enttäuscht und komme nicht mehr. 35 (13/20)
b) Ich möchte wieder teilnehmen. 323 (94/216) (z. T. mit Vorbehalten)
c) Ich möchte aktiv bei der Vorbereitung mithelfen. 98 (19/75).
Kommentare

22) Unter welchem Leitthema/Schwerpunkt sollten die nächsten LT stehen?
Weitere LT sollten auf Anarchie im Alltag und die konkrete Praxis bezogen sein, meinten die meisten von 288 (86/195) Antworten.
Kommentare

23) Was sollte organisatorisch berücksichtigt werden?
Es kamen 302 (106/185) Antworten, darunter: Frauenräume, Ruheräume, mehr Schlafplätze, Ausweichmöglichkeiten für überfüllte AG-Räume, mehr Kleingruppen, mehr und verständlichere Durchsagen, früherer AG-Zeitplan, im Vorfeld mehr Menschen in die Organisation einbinden, AG's zu kurz.
Kommentare

24) Welche Inhalte sollten verstärkt diskutiert werden?
Die 317 (98/210) Antworten umfassten die gesamten Themenpalette der Informationsmappe und etliches darüber hinaus. Schwerpunkt: Sexismus
Kommentare

25) Wie oft sollten LT stattfinden?
alle zwei Jahre (und wer soll die organisieren??)
Kommentare

26) Es sollte zur Ausgewogenheit
a) mehr 204 (66/129); 15 (5/9) weniger Musik
b) mehr 192 (58/124); 9 (2/7) weniger Theater
c) mehr 186 (51/127); 14 (2/10) weniger Aktionen
d) mehr 136 (40/90); 44 (15/28) weniger AG's
e) mehr 68 (19/46); 100 (35/60) weniger Veranstaltungen
geben.
Kommentare

Allgemeines zum Thema "Anarchie"

27) Wie würdest Du Dich politisch bezeichnen?
a) Anarchist/Anarchistin 204 (56/141)
b) Revolutionär/in 47 (11/33)
c) Autonome/r 100 (27/70)
d) Feministin 64 (darunter drei Männer!)
e) keine Bezeichnung 78 (34/42)
f) 151 (37/107) hatten andere Bezeichnungen, etliche z. B. "Mensch".

Kommentare

28) Nenne für positive Begriffe, die Dir spontan zum Begriff "Anarchie" einfallen:
Unter den 396 (123/261) Antworten waren:
Freiheit 207, Selbstbestimmung 89, Solidarität/solidarisch 81, Liebe/lieben 76, Herrschaftslosigkeit/Herrschaftsfeiheit/herrschaftslos 69, Toleranz/tolerant 28, Gleichberechtigung 26, Gemeinschaft 26, Selbstverwaltung 25, Offenheit/offen 25, Utopie 25, Individualität 24, Frieden 24, Spaß 23, Gewaltfreiheit/Gewaltlosigkeit 22, Gegenseitigkeit 20, Autonomie/autonom 12, Menschlichkeit 12, Selbstverantwortung 10, Glück 8, etc.

Kommentare

29) Bist Du in einer politischen Gruppe aktiv?
a) Nein. 74 (23/49)
b) Ja. 353 (110/232) Die meisten sind im Antifa-Bereich aktiv.
Kommentare

30) Würdest Du Dich als Teil der anarchistischen Bewegung begreifen?
a) Ja. 259 (71/177)
b) nur Sympathisant/in 93 (34/59)
c) Nein. 27 (11/16)
Auch hier gab es etliche Kommentare (85).
Viele begreifen sich Teil der anarchistischen Bewegung, bezeichnen sich aber nicht als Anarchist/inn/en (Differenz = 55!).

Bei den Kommentaren überwog die Skepsis, ob das was an anarchistischen Aktivitäten vorhanden ist, als anarchistische Bewegung bezeichnet werden darf (16). Einige haben keinen Kontakt zu AnarchistInnen. 10 Kommentare lassen große Probleme gegenüber dem Verhalten von einigen AnarchistInnen erkennen, z.B.:
"* Wenn die Männer nicht dazulernen, werde ich mich irgendwann distanzieren.
* Die, die sich Anarchistinnen (in Deutschland) nennen, reproduzieren den herrschaftlichen Dreck untereinander in Szenen und gegen andere nach außen (Desinteresse an der "Realität" anderer Menschen.
* Es fehlt eine überregionale Kontinuität.
* Gibt es die überhaupt. Ich glaube es gibt momentan nur kleine Grüppchen, die sich z.T. voneinander abgrenzen.
* Seit den LT`93 ist "Anarchie" für mich ein sehr "leerer" Begriff geworden.
* Theorie interessant, wenig spannende, mitreißende Menschen.
* Ich denke, ich kann mit vielen Anarchos hier keine gemeinsame Anarchie erreichen! Zu viel Haß."

Kommentare

31) Ist Anarchie/Anarchismus für Dich eher:
a) eine Lebenseinstellung 349 (111/226)
b) eine politische Bewegung 195 (56/132)
c) eine filosofische Weltanschauung 137 (35/96)
d) ein Wirtschaftsmodell 101 (27/69)
101 Kommentare kamen zu dieser Frage u.a.:
"* Einheit von Leben und Arbeiten.
* Aus der Lebenseinstellung folgt das Engagement in einer politischen Bewegung. Die philosophische (besser filosofische!) Weltanschauung ist eines der Fundamente der Lebenseinstellung.
* Einzig mögliche Form einer menschlichen Gesellschaft. Basis und historisches Ziel des Kommunismus und also auch meines (unterstrichen) Lebens beginnend jetzt und hier. * Die einzige Möglichkeit für die Menschen zu überleben.
* A deckt alle Bereiche menschlicher Aktivitäten ab.
* Von allem etwas, im Idealfall alles.
* Anarchie ist mein Fernziel, meine Utopie.
* Anarchismus leider etwas, das eher in der Geschichte als heute existent war.
* Eine Jugendreligion für Gesellschaftsgeschädigte.
* Halt alles umfassend, Einheit vom privaten und politischem
* Sich anderen gesellschaftlichen Gruppierungen öffnend, "libertär" für viele!
* Das einzige Konzept, daß alle Bereiche betrifft und täglich versucht werden kann.
* Anarchie ist Leben!
* Utopie und Art der Umgangsformen zwischen Menschen grundsätzlich alles genannte, vorwiegend jedoch eine politische Bewegung und eine philos. Weltanschauung.
* Vernunft"modell" für die Zukunft.
* Obwohl's sich grausig anhört: unsere und meine Zukunft.
* Anarchismus dringt wie eine Krake in die Bewegungen ein und in deren findiges Korrektiv; das Beste des Anarchismus ist dessen parasitäre Existenz bei einem politischen "Wirtsvolk".
* Etwas zum Leben, dessen Größtes Hemmnis in unseren Köpfen/Bäuchen ist. Freiheit, das zu tun, was ich will, ohne andere zu beherrschen."

Kommentare

Fragen zur Person

32) Der Altersdurchschnitt der Befragten beträgt 24,9 Jahre (24,4/25,4).

33) Geschlecht:
a) Frau 136, 31%
b) Mann 289, 66%

34) Aus dem Ausland kamen 25 (6/16).

35) Schulabschluß/Ausbildung:
Viele gaben an, daß sie SchülerInnen, die auf dem Weg zum Abitur sind/waren, studieren oder das Studium abgeschlossen haben.
Azubis, GesellInnen, MeisterInnen etc. waren weniger vertreten, ebenso ausschließliche JobberInnen.
Kommentare


Erläuterungen zu den Prozentzahlen siehe Seite 69: (Einleitungstext für die Umfrage)

1a) 17% (6%/12% - 17% zu 17%)
1b) 12% (5%/8% - 15% zu 11%)
1c) 15% (3%/11% - 10% zu 17%)
1d) 20% (3%/16% - 9% zu 25%)
1e) 1% (0,5%/0,5% - 2% zu 1%)
1f) 54% (19%/31% - 62% zu 47%)

3a) 78% (22%/52% - 70% zu 78%)

4a) 62% (19%/40% - 60% zu 60%)
4b) 24% (8%/15%)

5a) 66% (21%/42% - 67% zu 63%)
5b) 9% (2%/7% - 7% zu 10%)

6a)  74% (22%/49% - 70% zu 74%)
6b)  7% (2%/5% - 6% zu 7%)

7a) 70% (19%/46% 62% zu 70%)
7b) 10% (2%/8% - 7% zu 12%)

8a) 54% (15%/36% - 49% zu 55%)
8b) 29% (9%/19% - 30% zu 28%)
8c) 3% (1%/2% - 3% zu 3%)
8d) 3% (1%/2% - 4% zu 3%)
8e) 11% (3%/7% - 10% zu 11%)
8f) 8% (3%/5% - 10% zu 8%)

9a) 68% (20%/43% - 64% zu 65%)
9b) 93% (28%/61% - 90% zu 92%)
9c) 96% (28%/63% - 92% zu 95%)
9d) 96% (29%/62% - 94% zu 94%)
9e) 67% (20%/43% - 64% zu 65%)

10a) 28% (12%/15% - 40% zu 22%)
10b) 39% (9%/28% - 30% zu 42%)
10c) 20% (5%/15% - 14% zu 23%)

11a) 17% (4%/11% - 13% zu 17%)
11b) 32% (10%/21% - 32% zu 31%)

12a) 1,6% (0,2%/1,4% - 1% zu 2%)
12b) 0 (0/0)
12c) 6% (2%/3% - 7% zu 5%)
12d) 47% (15%/30% - 49% zu 45%)

13a) 14% (4%/10% - 12% zu 15%)
13b) 2,1% (0%/2,1% - 0% zu 3%)
13c) 76% (24%/48% - 77% zu 72%)

14a) 10% (4%/5% - 13% zu 8%)
14b) 23% (6%/15% - 19% zu 22%)
14c) 62% (18%/42% - 57% zu 63%)

15a) 30% (9%/19% - 30% zu 29%)
15b) 45% (15%/28% - 49% zu 43%)
15c) 50% (16%/31% - 53% zu 47%)
15d) 13% (4%/7% - 14% zu 11%)
15e) 32% (8%/23% - 24% zu 35%)
15f) 31% (9%/20% - 29% zu 31%)
15g) 21% (3%/13% - 10% zu 20%)
15h) 12% (7%/8% - 23% zu 12%)

16a) 80% (24%/53% - 79% zu 80%)
16b) 71% (20%/48% - 64% zu 73%)
16c) 22% (5%/15% - 16% zu 23%)
16d) 15% (3%/12% - 9% zu 18%)
16e) 17% (4%/12% - 14% zu 18%)
16f) 25% (6%/17% - 21 % zu 26%)

18a) 28% (7%/19% - 24% zu 28%)
18b) 15% (5%/10% - 15% zu 15%)

19a) 31% (9%/22% - 28% zu 33%)
19b)  2% (1%/1% - 3% zu 1%)
19c)  42% (13%/28% - 41% zu 42%)

21a) 8% (3%/5% - 10% zu 7%)
21b) 74% (22%/50% - 70% zu 75%)
21c) 23% (4%/17% - 14% zu 26%)

22) 66% (20%/45% - 64% zu 67%)

23) 69% (24%/42% - 79% zu 64%)

24) 73% (23%/48% - 73% zu 73%)

26a) 47% (15%/30% - 49% zu 45%); 3% (1%2% - 4% zu 3%)
26b) 44% (13%/28% - 43% zu 43%); 2,1% (0,5%/1,6% - 1% zu 2%)
26c) 43% (11%/29% - 38% zu 44%); 3,2% (0,2%/2,3% - 1% zu 3%)
26d) 31% (9%/21% - 30% zu 31%); 10% (3%/6% - 11% zu 10%)
26e) 15% (4%/11% - 14% zu 16%); 23% (8%/14% - 26% zu 21%)

27a) 47% (13%/32% - 41% zu 49%)
27b) 11% (3%/8% - 8% zu 11%)
27c) 23% (6%/16% - 20% zu 24%)
27d) 15%, 64
27e) 18% (8%/10% - 25% zu 15%)
27f) 35% (9%/25% - 27% zu 37%)

28) 91% (28%/60% - 91% zu 90%)

29a) 17% (5%/11% - 17% zu 17%)
29b) 81% (25%/53% - 81% zu 80%)

30a) 59% (16%/41% - 53% zu 61%)
30b) 21,3% (7,8% /13,5% - 25% zu 20%)
30c) 6% (3%/4% - 8% zu 6%)

31a) 80% (26%/52% - 82% zu 78%)
31b) 45% (13%/30% - 41% zu 46%)
31c) 31% (8%/22% - 26% zu 33%)
31d) 23% (6%/16% - 20% zu 24%)

32) 5,7% (1,4%/3,7%)



zum Einleitungstext für die Umfrage

zum Inhaltsverzeichnis LT '93-Dokumentation

zurück zur Anfangsseite