Der Kubanische Anarchismus und Camilo Cienfuegos' 50. Todestag (2009)

TOD EINES LEGENDÄREN KÄMPFERS - 50. Todestag von Camilo Cienfuegos

Vor 50 Jahren, am 28.10.1959, kam der erst 27jährige, sehr fotogene kubanische Comandante Camilo Cienfuegos bei einem mysteriösen Flugzeugabsturz über dem Meer ums Leben. Der Sohn spanischer AnarchistInnen war der dritte im kubanischen Kleeblatt neben Fidel und Che (dessen Vater übrigens auch Anarchist war) und genoss eine ähnliche Popularität wie Fidel, manche sagen eine größere. Dies nährte auch die Gerüchte, daß Fidel seinen Freund und Companero ermorden ließ. Eine andere Version will die CIA verantwortlich wissen, die jahrelang illegale Kampfflieger der Exilkubaner ausrüstete, von denen einer Cienfugos Fluzeug abgeschossen haben könnte. Da Cienfuegos kein moskauhöriger Kommunist war, sondern einen libertären Hintergrund hatte (jedoch nie Mitglied der Kubanischen anarchistischen Bewegung war), könnte aber auch der KGB seine Hand im Spiel gehabt haben. Viele bestehen hingegen auf der Version eines tragischen Unfalls. Allerdings kamen offenbar etliche Zeugen von Details des Hergangs unter mysteriösen Umständen ums Leben.

Zum 50. Todestag von Camilo Cienfuegos, dessen Todestag in Kuba jährlich ein Feiertag ist, bei dem Kinder Blumen ins Meer werfen, wird in Havanna eine 16 t schwere abstrahierende Stahl-Skulptur des Camilo Cienfuegos errichtet. Ausgerechnet die kubanische Stadt, in der russische Tschernobyl-Meiler als Atomkraftwerksblock errichtet wurden, heißt ebenfalls Cienfuegos (so hieß sie allerdings schon vor der Revolution).

Die gewichtige Rolle, die kubanische AnarchosyndikalistInnen und AnarchistInnen in der Kubanischen Revolution gespielt haben, ist bis heute kaum bekannt, ebensowenig wie die Geschichte ihrer Verfolgung unter dem Castro-Regime. Einzig das Buch des US-Anarchisten Sam Dolgoff "Leuchtfeuer in der Karibik", vor Jahren erschienen im Berliner Libertad Verlag und noch lieferbar, geht darauf ein.

In Miami sitzen nicht nur rechtsradikale Batista-ExilkubanerInnen, sondern dort und anderswo gibt es auch eine kubanische AnarchistInnen-Szene, die eine Zeitschrift herausgibt und gelegentlich Mitteilungen verschickt.

http://images.google.com/images?hl=de&domains=http://www.innovations-report.de&oe=ISO-8859-1&q=camilo+cienfuegos,+kuba,+fotos&sitesearch=&um=1&ie=UTF-8&ei=18_tSr3BLNOZjAf636iaDQ&sa=X&oi=image_result_group&ct=title&resnum=1&ved=0CBIQsAQwAA

http://www.inisoc.org/estefani1.htm

http://www.anarchismus.de/transnational/kubaanarchismus.htm

http://www.ainfos.ca/04/feb/ainfos00386.html

http://www.magazine.web.de/de/themen/nachrichten/bildergalerien/2771114,cc=000006100100027711149DStEC,page=14.0.html

http://blogs.miaminewtimes.com/riptide/2009/10/who_killed_camilo_cienfuegos.php

http://www.laguia2000.com/cuba/camilo-cienfuegos

http://movimientolibertariocubano.entodaspartes.net/

http://movimientolibertariocubano.entodaspartes.net/english-texts-of-mlc-or-about-the-cuban-anarchism-anarchists-1/

http://movimientolibertariocubano.entodaspartes.net/english-texts-of-mlc-or-about-the-cuban-anarchism-anarchists-2/

http://www.lahaine.org/index.php?p=895

http://www.alasbarricadas.org/noticias/?q=node/7980