BeamtInnenwitze

zurück zur Witzeausgangsseite


Betritt eine Frau das Büro der Finanzbeamtin.
Die Finanzbeamtin tut sehr beschäftigt und sieht kaum von seinen Akten hoch.
Nachdem die Frau nun schon zehn Minuten wartend im Büro verbracht hat, deutet sie mit dem Kinn zum Fenster und meint:
"Soll ungesund sein!"
"Was?"
"Blumen im Schlafzimmer!"

Im Reichstag in Berlin wurde im Korridor eine gelbe und 20 cm breite Linie gezogen. Das hatte den Grund, das die Beamtinnen, die zu spät kommen, nicht mit denen zusammenstossen, die zu früh gehen. Der Bundesrat hat eine Kommission eingesetzt, die dieses Verhalten der Beamtinnen untersuchen soll und kam zum Schluss, dass diese Linie wieder entfernt werden kann. Begründung: einen Zusammenstoss der Beamtinnen kann es nicht geben, da die Beamtinnen, die zu spät kommen, auch die gleichen sind, die zu früh gehen.

Die Beamtin kommt zur Ärztin und läßt sich untersuchen.
Sie meint: "In letzter Zeit fühle ich mich wie gerädert!"
"Arbeiten Sie zuviel?"
"Ach, das geht eigentlich, Frau Doktor, vor einem Jahr mussten wir mit Überstunden noch ca. 42 Stunden arbeiten und heute sind es nur noch 37,5 Stunden."
"Sehen Sie", stellt die Doktorin die Diagnose, "Ihnen fehlen wahrscheinlich diese 4,5 Stunden Schlaf!"

Amtfrau Knoll, zu Hause beim Frühstück, löffelt gerade das zweite Ei, nimmt noch eine zweite Tasse Kaffee und liest seit über einer Stunde geistesabwesend seine Morgenzeitung.
Schliesslich fragt sie ihr Mann:
"Sag mal, Helga, mußt du heute nicht ins Amt?"
Knoll fährt wie von einer Tarantel gestochen hoch und stöhnt:
"Ach du meine Güte, ich dachte ich wäre schon lange dort!!!"

Wie wird das Sparpaket bei den Behörden umgesetzt? Die Beleuchtung im Büro bekommt einen Bewegungsmelder.

Eine Beamtengattin bittet ihre Hausärztin um eine Arznei, die die Erkältung ihres Mannes möglichst schnell vertreibt. Die Doktorin verschreibt der Frau einen Saft mit dem Hinweis, abends einen Eßlöffel dieser Arznei einzunehmen, gut zudecken, tüchtig schwitzen und dann wird der Gute wieder. Die Frau tut, wie die Medica ihr aufgetragen hat. Sie verabreicht ihrem Mann den Saft, packt ihn warm ein und läßt ihn schwitzen. Am nächsten Morgen ist der Mann tot. Entsetzt läßt die Frau die Ärztin kommen. Die sieht den Toten und fragt: "Welchen Beruf übte Ihr Mann aus?" Antwort die Witwe: "Beamter!" Darauf die Ärztin:" Das hätten Sie mir aber sagen müssen, gute Frau! Ein Beamter, das weiß doch jeder, stirbt lieber, bevor er schwitzt!"

Die Beamtin kommt zur Ärztin und läßt sich untersuchen.
Sie meint: "In letzter Zeit fühle ich mich wie gerädert!"
"Arbeiten Sie zuviel?"
"Ach, das geht eigentlich, Frau Doktorin. Vor einem Jahr mussten wir mit Überstunden noch ca. 42 Stunden arbeiten und heute sind es nur noch 37,5 Stunden."
"Sehen Sie", stellt die Doktorin die Diagnose, "Ihnen fehlen wahrscheinlich diese 4,5 Stunden Schlaf!"

Eine Politikerin, eine Wissenschaftlerin und eine Beamtin wollen zusammen Schnecken sammeln. Sie treffen sich alle drei am vereinbarten Ort und ziehen dann los. Nach einer halben Stunde kommt die Wissenschaftlerin mit 162 Schnecken zur ück. Noch eine halbe Stunde später kommt die Politikerin mit 87 Stück. Nun warten sie noch auf die Beamtin. Nach drei Stunden kommt auch diese endlich wieder. Sie hat keine einzige Schnecke dabei. Die beiden anderen wundern sich und fragen sie, wieso sie nichts gesammelt hätte. Darauf die Beamtin: "Das ist doch der Wahnsinn mit den Viechern! Ich sehe eine Schnecke, bücke mich danach, und husch, ist sie weg!"

Mittagspause. Eine Beamtin quält sich aus ihrem Bürostuhl und trottet ins Nachbarbüro, um ihre Kollegin zum Essen abzuholen. Diese sitzt wie versteinert am Schreibtisch und beobachtet, wie zwischen zwei Aktenordnern mit der Aufschrift "Höchste Dringlichkeit" ein Spinne ihr Netz webt. Auf die Frage, ob sie mit zum Essen käme, antwortet sie geistesabwesend: "Nö, ich mache heute durch."

Warum haben eigentlich alle Beamten am unteren Ende der Krawatte immer eine Falte drin?
Die Krawatte wird morgens immer in die Schreibtischschublade eingeklemmt, damit der Kopf beim Pennen nicht nach hinten fällt!

Treffen sich zwei Beamtinnen.
Sagt die eine: "Ich habe gestern drei Überstunden gemacht!"
Sagt die andere: "So? Was habt ihr denn gefeiert?"

Eine Frau möchte ein neues Gehirn. Die Chirurgin berät sie und sagt: "Wir haben hier normale Gehirne, die kosten 1.000 Euro. Dann haben wir noch die Gehhirne von AkademikerInnen, die kosten 5.000 Euro. Schließlich besitzen wir auch noch BeamtInnengehirne, die kosten 10.000 Euro." "Aber warum sind die denn am teuersten", fragt die arme Frau. "Ja, die sind eben wenig gebraucht!"

Es gibt doch jetzt diese neuen Kondome für BeamtInnen. Die besitzen einen integrierten Bewegungsmelder.

Was bedeutet es, wenn ein Beamtin um 14 Uhr in der Nase bohrt?
Sie holt das Letzte aus sich heraus!

BeamtInnenmikado: Wer sich zuerst bewegt, hat verloren.

Treffen sich eine Beamtin und ein Beamter mittags im Flur auf der Arbeit. Sagt die eine zum anderen: "Na, auch Einschlafprobleme?"

Drei in einem Büro und einer arbeitet...
... zwei BeamtInnen und ein Ventilator.

Fragt ein Beamtin die andere: "Wieso meckern eigentlich immerzu die Leute über uns, wir tun doch gar nichts?"

Der kürzeste BeamtInnenwitz: Geht ein Beamtin zur Arbeit...

Wußtest du schon, daß TierärztInnen Hunde und Katzen neuerdings mit BeamtInnenblut einschläfern lassen?

Was macht man eigentlich mit toten BeamtInnen?
Man schickt sie zu Bayer und macht Schlaftabletten daraus.

Warum haben BeamtInnen eine Brille?
Damit Sie sich beim Einschlafen nicht mit dem Bleistift ins Auge stechen.

Warum erhalten BeamtInnen jeden Tag um 9 Uhr vormittags ein Frühstück umsonst?
Damit wenigsten der Magen arbeitet.

Vorstellungsgespräche zur Einstellung einer Beamtin:
"An welche Position hätten Sie denn gedacht?"
"Beamtete Staatssekretärin!"
"Sind Sie verrückt?"
"Nein, ist das Bedingung?"

Die Regierung spart, jetzt müssen sich 20 MinisterInnen ein Gehirn teilen.

BeamtInnen werden nicht versetzt, sondern umgebettet.

Eine Beamtin trifft eine Fee und kriegt drei Wünsche gratis. Sie wünscht sich auf eine einsame Südseeinsel und schwupps - ist sie da. Dann wünscht sie sich einen Supermann - knackigen Po und so - und schwupps - hat sie einen. Aber eins wünscht sie sich doch am meisten: nie wieder arbeiten zu müssen. Und schwupps sitzt sie wieder in ihrer Beamtinnenstube!

Wo gibt es BeamtInnenwitze?
In jeder Behörde. ;-)

Einstellungstest für BeamtInnen
Zeit: 7 Stunden, Hilfsmittel: keine
Die BewerberInnen müssen in der Lage sein, schreiben oder lesen zu können. Beide Fähigkeiten sind nicht unbedingt erforderlich.
1. Wer gewann den 2. Weltkrieg?
2. Wer wurde zweiter?
3. Woraus ist ein Silberdollar hergestellt?
4. Erklären Sie Einsteins Relativitätstheorie oder schreiben Sie Ihren Namen deutlich lesbar in Blockbuchstaben.
5. Wann beginnen die 10-Uhr-Nachrichten?
6. Es gab 12 Päpste mit dem Namen Pius. Der letzte hieß Pius XII. Wie hießen die anderen?
7. Wer erfand den Otto-Motor?
8. Was ist ein Tunker?
a) eine Person, die Kekse in den Kaffee taucht?
b) ein Terrorist?
c) ein kirchlicher Würdenträger, der Neugeborene mit Wasser benetzt?
9. Wieviel Gebote wurden Moses ungefähr gegeben?
10. Schreiben Sie die Zahlen 1 bis 10 nieder. Für jede Zahl außerhalb der Reihenfolge wird ein Punkt abgezogen.
11. Welches Instrument spielte Philip der Flötist?
12. Buchstabieren Sie:
a) Hund
b) Katze
c) Bratkartoffel
13. Benennen Sie den siegreichen Jockey des diesjährigen Windhundrennens in Hamburg.
14. In die folgende Aufzählung wichtiger Persönlichkeiten paßt eine nicht in die Reihenfolge. Benennen Sie diese.
a) Martin Luther
b) der Papst
c) Jack the Ripper
d) Kardinal Höffner
15. Streichen Sie im folgenden Sprichwort die schlimmsten Fehler an: Wer anderen eine Grabe grubt, sich selber in den Käse pupt.
16. Verstehen Sie Newtons Gravitationsgesetz? (Antworten Sie nur mit ja oder nein!)
17. Wer baute die großen Pyramiden?
a) Alpine KG Düsseldorf
b) die Pharaonen
c) die Neue Heimat
Anmerkung: Für Nebenrechnungen bitte nur das beigelegte Papier verwenden.

Eine Beamtin geht über eine Brücke. Plötzlich stürzt die Brücke ein. Warum?
Die Klügere gibt nach...

Und dann war da noch...
die Beamtin, der schwindelig wurde, weil sie das Rundschreiben zu schnell gelesen hatte.

Bekommt eine Beamtin Besuch in seinem Büro.
Meint die Besucherin: "Sie haben aber viele Fliegen hier!"
Die Beamtin: "Ja, genau 317..."

Wie bringt man eine Beamtin zum Schwitzen?
Indem man ihm den Bleistift auf das Fensterbrett legt.

Eine Hypnotiseurin erzählt: "Am leichtesten sind BeamtInnen zu hypnotisieren. Man braucht sie nur an ihre Arbeit zu erinnern, schon schlafen sie ein!"

Großer Umzug im Finanzamt. Alle BeamtInnen tragen zwei Ordner in die neuen Amtsstuben. Nur der Müller trägt immer nur einen Ordner. Als dies die Vorsteherin des Finanzamtes sieht, stellt sie Müller zur Rede. Ohne langes Überlegen antwortet Müller: "Was kann ich dafür, wenn die anderen zu faul sind, zweimal zu laufen!"

Zwei Kandidaten für den gehobenen Dienst sitzen vor dem Zimmer der Prüfungskommission. Beide sind mächtig aufgeregt. Der Erste wird hereingerufen. Die Vorsitzende erklärt: "Wir stellen Ihnen eine Frage. Sie haben das Recht auf eine Gegenfrage. Diese wird von uns beantwortet und dann erwarten wir Ihre Antwort. Haben Sie das verstanden?"
Kandidat: "Ja."
Vorsitzende: "Die Frage lautet: Es ist aus Leder und wird an den Füßen getragen. Was ist das?"
Kandidat: "Hat es Schnürsenkel?"
Vorsitzende: "Ja."
Kandidat: "Dann müssen es ein Paar Schuhe sein."
Vorsitzende: "Richtig, sie haben bestanden."
Der Kandidat geht raus. Der zweite Anwärter stürzt sich nervös auf ihn. "Wie läuft das da drin?"
Erster: "Die stellen dir eine Frage, du stellst eine Gegenfrage, bekommst eine Antwort und dann mußt du die Frage beantworten."
Zweiter: "Und was haben die gefragt?"
Erster: "Es ist aus Leder und wird an den Füßen getragen."
Zweiter: "Und was hast du gefragt?"
"Hat es Schnürsenkel?"
"Und was haben die geantwortet?"
"Ja."
"Und, was hast du geantwortet?"
"Dann sind es ein paar Schuhe. Damit habe ich bestanden."
Der zweite Anwärter wird hereingerufen. Die Vorsitzende erklärt auch ihm noch einmal den Ablauf. Der Kandidat erklärt, daß er alles verstanden habe.
Vorsitzende: "Ihre Frage lautet: Es hängt an der Wand und macht Tick-tack. Was ist das?"
Kandidat Zwei: "Hat es Schnürsenkel?"
Vorsitzende: "Nein."
Kandidat Zwei: "Dann müssen es ein Paar Sandalen sein!"

Aufnahmeprüfung für den höheren Verwaltungsdienst:
Ohne Flei.. kein Prei..! Ersetzen Sie die fehlenden Buchstaben.

Zwei BeamtInnen sitzen zusammen im Zimmer. Fragt die eine: "Was hältst Du davon, wenn wir uns ein Aquarium kaufen?"
"Meinst Du nicht, das bringt zuviel Hektik in das Büro?"

Was ist der Unterschied zwischen einem Kamel und einer Beamtin?
Das Kamel kann sieben Tage arbeiten, ohne zu saufen...

Eine Amerikanerin, eine Engländerin und eine deutsche Beamtin:
Die Amerikanerin ist blind, die Engländerin sitzt im Rollstuhl und die deutsche Beamtin hat einen gebrochenen Arm. Plötzlich steht Jesus vor ihnen und fragt, was er für sie tun kann. Die Amerikanerin sagt, daß sie wieder sehen möchte. Jesus streicht ihr über die Augen und die Amerikanerin kann wieder sehen. Dann streicht Jesus der Engländerin über die Beine und die Engländerin kann wieder gehen. Sagt die deutsche Beamtin: "Bevor du jetzt irgend etwas machst, denk' daran, ich bin noch vier Wochen krank geschrieben."

Eine Postbeamtin stempelt den ganzen Tag Briefe. Jemand fragt sie, ob das nicht langweilig sei. "Nein", antwortet die Postbeamtin, "kann ich nicht sagen. Ist doch jeden Tag ein anderes Datum!"

Drei Mädchen unterhalten sich über die Berufe ihrer Mütter: "Mein Mama verdient 1000 DM im Monat. Sie arbeitet bei Stollwerck und taucht die Weihnachtsmänner in die Schokolade, die kommen schön braun wieder heraus."
"Meine verdient sogar 2000 DM. Sie arbeitet bei Ford und taucht die Karrosserieteile in die Lackbäder, damit sie schön bunt werden."
"Meine Mama verdient sogar A 15", trumpft der Dritte auf, "sie ist Beamtin und taucht gar nichts."

Welcher für BeamtInnen wichtige Stichtag ist am 31. März?
Ende Winterschlaf - Anfang Frühjahrsmüdigkeit.

Was haben BeamtInnen und Frösche gemeinsam?
Sie sitzen den ganzen Tag herum, quaken dummes Zeug und warten auf die Mücken.

Was ist ein BeamtInnen-Expander?
Zwei Büroklammern und ein Gummiring dazwischen.

Kennst Du den Unterschied zwischen einer Arbeitslosen und einer Beamtin?
Arbeitslose haben schon einmal gearbeitet.

Was ist der Unterschied zwischen einem Holzschreibtisch und einer Beamtin?
Holz arbeitet.

Welcher Tag ist der arbeitsintensivste für einer Beamtin?
Der Montag, da muß sie gleich zwei Kalenderblätter abreißen.

Der BeamtInnentest für den gehobenen Dienst:
Eine Stunde aus dem Fenster sehen und dabei nichts bemerken.
Der Test für den höheren Dienst?
Eine Stunde aus dem Fenster sehen und dabei nicht bemerken, daß die Rolläden unten sind!

Im Büro kurz vor 16.00 Uhr: Die Beamtin nimmt die Personalien auf. Da springt der große Zeiger auf die 12.
"So, Frau Meier, und Ihren Vornamen können Sie mir morgen sagen."

Was ist BeamtInnenjogging?
100 Meter in 25 Dienstjahren.

Warum haben die BeamtInnen denn alle 3-lagiges Klopapier bei sich auf'm Pott?
Ganz einfach: Die brauchen für jeden Scheiß zwei Durchschläge!

Jede verstorbene Beamtin hinterläßt im Büro eine Lücke, die sie voll ersetzt.

Warum können BeamtInnen nicht tanzen?
Weil es nirgends eine Band gibt, die so langsam spielen kann.

Auf einem Tisch liegt ein 100-Mark-Schein. Am Tisch sitzen der Weihnachtsmann, der Osterhase, ein schneller und eine langsame Beamtin. Wer bekommt den Hundertmarkschein? Die langsame Beamtin, da es den Weihnachsmann, den Osterhasen und die schnelle Beamtin nicht gibt.

Morgens, 7 Uhr.
Der Mann stellt der Beamtin das Frühstück vor die Nase, inklusive Zeitung.
Sie frühstücken, sie liest die Zeitung, keine/r sagt etwas...
Drei Stunden später sitzt sie immer noch am Tisch, liest die Zeitung, nickt ab und zu ein, schaut manchmal aus dem Fenster...
Da sagt der Mann: "Sag mal, Schatz, mußt du heute gar nicht ins Büro fahren?"
Sie springt total erschrocken auf: "Mist, ich dachte, da wäre ich längst..."

Was tut eine Beamtin zuerst, nachdem sie hingefallen ist?
Sie nimmt die Hände aus der Hosentasche, damit es nach einem Arbeitsunfall aussieht.

Eine leitende Beamtin verbringt ihren Urlaub auf einem Bauernhof. Nach drei Tagen Entspannung fängt sie an sich zu langweilen. Sie fragt die Bäuerin, ob diese nicht Arbeit für sie hätte.
Die Bäuerin überlegt kurz und sagt dann: "Der Stall könnte mal ausgemistet werden."
Die Bäuerin fährt anschließend zum Markt, um ihre frischen Erdbeeren zu verkaufen. Als sie nach drei Stunden zurück kommt ist der Stall bereits vollständig gemistet. Sie denkt, unsere StaatsdienerInnen scheinen ja wirklich belastbar zu sein. Am nächsten Tag fragt die Beamtin erneut nach Arbeit. Die Bäuerin antwortet, siehabe seine letzte Kartoffelernte noch im Keller.
Die Beamtin möge diese doch mal sortieren. Die großen in die Verkaufskisten und die kleinen in die Tierfutterkiste. Am späten Abend kehrt die Bäuerin heim.
Sie denkt sich: "Nun will ich doch mal schauen, ob die Beamtin schon mit ihrer Arbeit fertig ist."
Sie geht in den Keller, nichts ist bisher gemacht.
Dafür sieht sie in der Ecke eine jämmerliche Gestalt mit einer Kartoffel in der Hand, die ständig schluchzt: "Ich bin seit 25 Jahren im Staatsdienst, ich habe immer treu gedient. Warum muss ich jetzt eine Entscheidung treffen?"

Eine Beamtin wird gefragt, warum sie einen faulen Apfel isst. Meint diese: "Als ich angefangen habe, war er noch gut..."

Warum sind für Beamtinnen Papiertaschentücher verboten?
Weil Tempo drauf steht...

Seltene Flüssigkeit mit 17 Buchstaben? - Beamtinnenschweiß.

Drei Mädchen unterhalten sich über die Berufe ihrer Mütter: "Meine Mama verdient 1000 Euro im Monat. Sie arbeitet bei Stollwerk und taucht die Weihnachtsfrauen in die Schokolade. Die kommen schön braun wieder heraus." "Meine verdient sogar 2000 Euro. Sie ist bei Ford und taucht die Karosserieteile in die Lackbäder, damit sie schön bunt werden." "Meine Mama verdient sogar A 15", trumpft die Dritte auf, "sie ist Beamtin und taucht gar nichts..."

Die Beamtinnen sind die Träger des Staates -- träger geht's nicht!

Was haben Beamtinnen und Frösche gemeinsam? Sie sitzen den ganzen Tag rum, quaken dummes Zeug und warten auf die Mücken.

Großer Umzug im Finanzamt Hamburg: Alle Beamtinnen tragen zwei Ordner in die neuen Amtsstuben. Nur eine Beamtin trägt immer nur einen Ordner. Als dies die Vorsteherin des Finanzamtes das sieht, stellt sie diese Beamtin zur Rede. Ohne langes Überlegen antwortet sie: "Was kann ich dafür, wenn die anderen zu faul sind, zweimal zu laufen!"

Betritt eine Frau das Büro der Finanzbeamtin. Die Finanzbeamtin tut sehr beschäftigt und sieht kaum von ihren Akten hoch. Nachdem die Frau nun schon zehn Minuten wartend im Büro verbracht hat, deutet sie mit dem Kinn zum Fenster und meint: "Soll ungesund sein!" "Was?" "Blumen im Schlafzimmer!"

Montagmorgen in einer Amtsstube. Fragt eine Sachbearbeiterin ihre Kollegin: "Wie war`s denn im Urlaub?"
Darauf diese langsam: "Genauso wie im Büro. Man saß herum, tat nichts und wartete auf das Mittagessen..."

Der Beamtin zu ihrem Mann:
"Erwin, mach bitte den Frühstückskaffee nicht wieder so stark, sonst bekomme ich im Büro den ganzen Tag kein Auge zu."

Ein Kannibalin kommt zur Medizinfrau und jammert: "Heile mich, grosse Medizinfrau, ich leide unter fuerchterlicher Darmträgheit."
"Selber schuld, du darfst eben keine Beamtinnen mehr fressen!"



zurück zum Seitenanfang

zurück zur Witzeausgangsseite